03.12.13 19:14 Uhr
 315
 

Venezuela: Tausende Betriebe im "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" bankrott

Unter dem verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez und seinem Nachfolger Nicolas Maduro herrscht in Venezuela der sogenannte "Sozialismus des 21. Jahrhunderts. Und die Regierung lobt das System und ihr Handeln weiterhin in den höchsten Tönen, obwohl eine Lebensmittelknappheit herrscht.

Dem Erfolg des Sozialismus hat nun der Präsident der Vereinigung der Handelskammern Venezuelas (Fedecamaras), Jorge Roig, widersprochen. So mussten in den letzten zehn Jahren mehr als 4.000 industrielle Betrieb sowie 205.000 Gewerbebetriebe schließen.

Weiter erklärte Roig, dass die Produktivität der Unternehmen mit Staatsbeteiligung immer weiter abnimmt. Teilweise beträgt sie nur 50 Prozent der ehemaligen Gesamtkapazität. Als Beispiel nannte er die 16 Zuckerfabriken, von denen zehn staatlich sind. Diese würden nur noch 48 Prozent Betriebsleistung erbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pleite, Betrieb, Venezuela, Sozialismus
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wiener Moscheen mit Kriegsverbrechernamen - Schließung gefordert
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn