03.12.13 17:50 Uhr
 385
 

Nieheim: Bürger hielt einen Schatzsucher für einen hilflosen Blinden

Am letzten Sonntag hatte ein aufmerksamer Mann die Polizei alarmiert, weil sich auf einem Feld ein scheinbar hilfloser Mann bewegte.

Der Anrufer erklärte den Beamten, das der Mann einen Stock dabei habe und sich öfter mal bücken würde und nahm deshalb an, dass es sich um einen hilflosen, blinden Mann handelte.

Die Polizei konnte aber schnell den wahren Sachverhalt aufklären. Bei der scheinbar hilflosen Person handelte es sich um einen Schatzsucher, der auf der Wiese nach alten Münzen suchte. Der Stock war ein Metalldetektor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bürger, Blinder, Metalldetektor
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 19:36 Uhr von OO88
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wenn es eine vermeitliche blinde gewesen wäre hötte er nicht die polizei gerufen sondern mit seinem eigenen rohrstock geholfen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?