03.12.13 17:44 Uhr
 214
 

Niederlande: Regierung streicht Blasphemie aus Strafgesetzbuch

Das niederländische Parlament hat heute über eine Gesetzesänderung abgestimmt. Aus der Abstimmung ging hervor, dass der Paragraph zum Thema Blasphemie aus dem Strafgesetzbuch gestrichen wird. Das Gesetz wurde 1932 eingeführt.

Allerdings stimmte man auch über einen weiteren Vorschlag ab, der ein Gesetz ermöglichen soll, welches die Menschen trotzdem für Beleidigungen gegenüber ihrer Religion schützen soll. Dieser Vorschlag wurde ebenfalls angenommen.

Die Regierungskoalition arbeitet in letzter Zeit enger mit kleineren christlichen Parteien wie "ChristenUnie" und "SGP" zusammen, damit sie mehr Unterstützung im Parlament bekommt. Alle christlichen Parteien stimmten gegen die Abschaffung des Blasphemiegesetzes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Niederlande, Blasphemie, Strafgesetzbuch
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus
Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 19:09 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen, also gibt es zukünftig in den Niederlanden keine Balsphemie mehr gegenüber Christen, Juden, Hindus & co. Ob das wohl auch für negative Äußerungen über die Religion des Friedens™ gilt? Wohl eher nicht...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?