03.12.13 16:13 Uhr
 1.071
 

Rom: Papst Franziskus lässt die Schweizergarde Suppe an Arme verteilen

Papst Franziskus wird wegen seiner Hilfsbereitschaft gegenüber Armen und Bedürftigen auch als der Armen-Papst bezeichnet.

Als Zeichen seiner Bescheidenheit fährt Papst Franziskus sogar offiziell einen alten Fiat. Nun muss auch noch die Schweizergarde beim Verteilen von Suppe helfen.

Der polnische Erzbischof Konrad Krajewski wurde zum neuen Leiter des päpstlichen Almosenbüros ernannt. Die Schweizergarde soll den Erzbischof bei seiner neuen Tätigkeit unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst Franziskus, Arme, Suppe
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 17:04 Uhr von Memphis87
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Dieser Mann ist eine Bereicherung für unsere Kaputte Welt.
Ich als Moslem bewundere und ihn.
Kommentar ansehen
03.12.2013 20:02 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Robin Hood im Vatikan!
Es geschehen noch Zeichen und Wunder!!!
Kommentar ansehen
03.12.2013 23:40 Uhr von micha0815
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hoffentlich hat er noch ein paar jahre zeit für seine reformen.

[ nachträglich editiert von micha0815 ]
Kommentar ansehen
04.12.2013 09:00 Uhr von Daffney
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ will nach seinem Tod einfach nur heilig oder selig gesprochen werden, mehr ist das nicht. Kostet ihn ja nichts.
Kommentar ansehen
04.12.2013 09:57 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muß die Aktivitäten des Papstes in einem größeren Rahmen betrachten. Sowohl die Kardinalsversammlung als auch der Papst - nicht der Vatikan - sehen für den größten Teil ihrer Gemeinde pessimistisch im ökonomischen Sinn in die Zukunft. Darüberhinaus will er den kapitalistischen Spaltungstendenzen entgegenwirken.
Es ist tatsächlich absurd, wenn die militärischen Entscheidungen des Nordens im Süden zur massenhaften Flucht aus Somalia führen. Wenn man Somalia besetzen würde, wäre es zum einen schlecht für das Image, zum anderen bekäm man auch die Verantwortung für die dort lebenden Menschen.
Stattdessen wundern sich die deutsche und auch andere Öffentlichkeiten darüber, daß soviele ihr Leben im Mittelmeer riskieren möchten. Es will nicht so recht in ihr Alltagsbild passen.
Kommentar ansehen
04.12.2013 11:04 Uhr von ananda96
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13

Die höchste Qualifizierung hat der, der sich um die Bedürftigen kümmert.
Kommentar ansehen
04.12.2013 11:23 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja. Hoffentlich besteht der Trend weiter. Bisher war das Bodenpersonal imm der größte Kritikpunkt

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?