03.12.13 15:17 Uhr
 171
 

Commerzbank: Verdacht auf Steuerbetrug

Es wurden bereits einige Büros durchsucht, denn die Commerzbank soll Deals mit Scheinversicherungen abgeschlossen und damit mehrere hundert Millionen Euro Steuern hinterzogen haben.

Sie sollen mit dem italienischen Konzern Generali bei Lebensversicherungen betrogen haben. Eine Tochterfirma von Generali, Generali Pan Europe Limited, soll Kunden aus Deutschland sogenannte Versicherungsmäntel angeboten haben.

Doch die Staatsanwaltschaft Bochum gab an, dass die Commerzbank nur als Zeuge benötigt und nicht verdächtigt wird. Jedoch habe sie mit den Firmen, die möglicherweise Steuern hinterzogen haben, einen engen Kontakt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verdacht, Commerzbank, Steuerbetrug
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr