03.12.13 15:25 Uhr
 232
 

Kleiderspende deluxe - Hamburger Obdachlose werden reich beschenkt

Der Winter ist da und die kalte Jahreszeit treibt bedürftige Menschen häufig auch in Kleiderkammern, wo sich Leute ohne Geld einkleiden können. Eine Pinneberger Privatinitiative hatte nun die Idee, den umgekehrten Weg zu gehen und Kleider auf Anfrage hin an Hamburger Obdachlose zu verteilen.

"Make the homeless smile", heißt die Aktion und neben Schlafsack, Pullis und Socken werden auch Dinge verteilt, die es kaum oder gar nicht in Kleiderkammern gibt. Unterhosen und Zahnpasta zum Beispiel.

Entdeckt hat die Gruppe der ehemalige Hamburger Obdachlose Max Bryan, der die engagierten Helfer zu Beginn ihrer ersten Hamburg Tour mit anderen Obdachlosen zusammenbrachte und einen Bericht dazu verfasste. Inzwischen hat die Gruppe mehr als 300 Mitglieder und baut auf weitere Unterstützung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fernsehkritik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburger, Obdachlose, Kleider
Quelle: www.elbe-wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immigration hat seit Jahren Verbrechen in den USA reduziert
Nach Brexit: Mehr Briten wollen Deutsche werden
Karlsruhe: Erstes Freibad öffnet heute seine Pforten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 15:25 Uhr von fernsehkritik
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse Aktion und eine schöne Idee, die Spenden konkret und auf Nachfrage hin zu verteilen. Wer hätte schon gedacht, dass Leute, die auf der Straße leben, auch frische Unterwäsche brauchen? Oder Tempotaschentücher und Zahnpasta? Alles Dinge, die Obdachlose sich sonst nur für teures Geld kaufen müssten und klar hätte man da auch von selbst drauf kommen können!

[ nachträglich editiert von fernsehkritik ]
Kommentar ansehen
09.12.2013 20:52 Uhr von Quality
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöne sache wie ich finde

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?