03.12.13 14:45 Uhr
 331
 

Wurzelfäule in den USA: Werden Tannen aus der Türkei das Weihnachtsfest retten?

Kurz vor Weihnachten haben US-amerikanische Weihnachtsbaumzüchter ein Problem. Ihre Tannen sind von Wurzelfäulnis befallen.

"Phytophthora ist in den meisten Bereichen, in denen echte Tannen gewachsen sind, ein Problem", so Gary A. Chastagner, Pflanzenpathologe von der Washington State University. Die Wurzelfäule sei mittlerweile ein "nationales Problem".

Nun forschen Experten an Tannen, die gegen den Befall der Wurzelfäule, ähnlich wie Bäume in der Türkei, weitestgehend resistent sind. Seit 2004 pflanzen Züchter aus Oregon nun jährlich an die 500.000 Nordmann- und Türkische Tannen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Türkei, Weihnachtsfest, Tannenbaum
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 21:42 Uhr von UniofLouisville
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich noch einmal das Wort Haselnuss lese, dann seit Ihr für mich die grössten Internet Idioten Weltweit.
Es gibt kein Forum, kein Online News und keine Social -Media Aktivitäten die so konzentriert die Türkei über den Tisch zieht wie bei Shortnews.

Das die Türkei kein armes Land mehr ist wissen sogar die 150´000 Griechen die in der Türkei eine Arbeitsstelle gefunden haben. Aber Ihr könnt soviel b...... Mist reden wir ihr wollt und im Stechschritt die türkische Fahne entehren, am Ende könnt ihr es doch nicht vermeiden das die Türkei eine Grosse Nation wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?