03.12.13 12:46 Uhr
 332
 

Waiblingen: 10.000 Euro-Fund - mehrere Personen beanspruchen das Geld (Update)

Am Freitag wurde vor dem Waiblinger Landratsamt ein Geldbetrag von etwa 10.000 Euro gefunden (ShortNews berichtete).

Nach Angaben der Polizei haben sich nun mehrere Personen gemeldet, welche Anspruch auf diesen Geldbetrag erhoben haben.

Allerdings waren die Forderungen alle zu Unrecht erfolgt, erklärte ein Beamter. Der Besitzer des Geldes war nicht dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Fund, Person
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 13:31 Uhr von Lucianus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten jetzt nicht alle die, welche zu unrecht das Geld gefordert haben, eine Strafe bekommen. Zum Beispiel 500 Euro, wegen Vorgabe falscher Tatsachen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?