03.12.13 09:59 Uhr
 459
 

Nachgeschärft: B&B pimpt Polo R WRC Street zum 362-PS-Renner

In der WRC raste der kleine Power-Zwerg bei seinem Debüt prompt zum Titel, die Rede ist vom VW Polo R WRC. Den gibt es auch als zivile Street-Version, die allerdings nur 220 PS leistet. B&B Automobiltechnik hat daher nachgebessert.

Gleich drei Leistungskits bietet der Tuner für den VW Polo R WRC Street an, wobei schon Stufe eins 280 PS in den Asphalt stampft. In Stufe drei sind es sogar 362 Pferde und 510 Nm, welche der verbaute 2,0-Liter-Turbo plötzlich leistet.

Diese 362 PS lässt sich B&B allerdings mit knapp 8.000 Euro vergolden. Immerhin rennt der kleine Polo dafür in nur 5,2 Sekunden von null auf Tempo 100 sowie 270 km/h Spitze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Renner, Polo, WRC
Quelle: www.motormaxime.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 11:24 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauche....
bei Stufe 1 ja bei den anderen STufen ist schon einbisschen Hardwareanpasssung nötig... wobei das per se Sinnlos ist... 362 PS auf der Vorderachse bei wenig Gewicht... das kriegt man nie sauber auf den Boden...

Meine persönliche Erfahrung hat gezeigt das bei 240-250 PS die Grenze ist wo man die Leistung noch einigermaßen auf die Strassse kriegt mit einem Frontkratzer... danach radiert es einfach zu oft.
Kommentar ansehen
03.12.2013 12:24 Uhr von OO88
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
etwas mehr bäume pflanzen und die möchtegern rennfahrer treffen sie besser.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?