03.12.13 06:45 Uhr
 5.875
 

New York: Offenbar mehr als zehn Opfer des "Knockout Games"

Entwickelt sich das sogenannte "Knockout Game" zu einem gefährlichen Trend in den USA oder ist es nur ein Mythos? Am vergangenen Sonntag wurde jedenfalls erneut eine Person grundlos niedergeschlagen.

Zwei Unbekannte liefen auf das Opfer Eli L. zu, schlugen auf ihn ein und rannten lachend weg. An seinen Wertsachen waren sie nicht interessiert.

Beim "Knockout Game" wollen angeblich Jugendliche herausfinden, wer von ihnen am meisten Passanten verprügeln könnte. Die Polizei ist aber nicht sicher, ob es den Trend wirklich gibt. Viele der Opfer in New York sind jüdischen Glaubens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, New York, Gewalt, Knockout
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Hillary Clinton nun Bürgermeisterin von New York werden?
New York: Sikhs-Polizisten mit Turban statt Uniformmütze
New York: Frau sticht auf Schwarzen ein, weil er ihr einen Sitzplatz anbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2013 11:00 Uhr von Silver79
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
War dieses "Phänomen" nicht vor ein paar Jahren als "Happy Slapping" bekannt?
Kommentar ansehen
03.12.2013 11:02 Uhr von gugge01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Phänomen das ausschließlich in den urbanen Zonen auftritt in denen es den Bürgen verboten ist Waffen zu tragen.
Kommentar ansehen
03.12.2013 12:21 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr interessant was hier für Kommentare von der Administration gelöscht werden... MancheFakten "müssen" bekanntlich verschwiegen werden.
Kommentar ansehen
03.12.2013 13:32 Uhr von Neo667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur soviel dazu: Lefloid -Tote bei Knock-Out-Games! http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Hillary Clinton nun Bürgermeisterin von New York werden?
New York: Sikhs-Polizisten mit Turban statt Uniformmütze
New York: Frau sticht auf Schwarzen ein, weil er ihr einen Sitzplatz anbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?