02.12.13 18:31 Uhr
 375
 

Entführung in Borna: "Bitte geben Sie unseren Hasen frei!"

In der sächsischen Kleinstadt Borna ist dem Weihnachtsmann am gestrigen Sonntag der Weihnachtshase gestohlen worden. Er ist seit 19 Jahren der Begleiter des Weihnachtsmanns.

Man hatte erst spät bemerkt, dass der rund 50 Zentimeter große braune Plüschhase im Weihnachtsmarkttrubel verloren ging. "Wer macht denn sowas, wer klaut unseren Weihnachtshasen?", fragte sich daher die Marktleiterin Edith Taubert.

Weihnachtsmann, Marktleiterin und die Oberbürgermeisterin von Borna appellieren nun an die Entführer: "Bitte geben Sie unseren Hasen frei!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Entführung, Weihnachtsmann, Hase
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 19:02 Uhr von fraro
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst der Weihnachtsmann bekommt jetzt zu spüren, dass sich in Deutschland was geändert hat.

Immerhin kann er froh sein, dass ihm noch sein Mantel und die Stiefel geblieben sind.
Kommentar ansehen
03.12.2013 09:39 Uhr von jetzaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat doch Pause bis Ostern.
Nix "Weihnachtshase", den gibt´s doch gar nicht ... ^^

[ nachträglich editiert von jetzaber ]
Kommentar ansehen
03.12.2013 14:21 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch einen Hasen. Der haut auch ab, wenn ich eine Alkoholfahne habe.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?