02.12.13 18:10 Uhr
 372
 

Schleswig-Holstein: Lehrerverbände kritisieren neues Schulgesetz scharf

Mit deutlicher Kritik haben die Lehrerverbände den Entwurf des neuen Schulgesetzes Schleswig-Holsteins kommentiert und Ministerin Waltraud Wende Versagen vorgeworfen. Der Philologenverband benotete den "Schulgesetzentwurf glatt mangelhaft".

Der Vorsitzende Helmut Sigmon sagte: "Offensichtlich hat die Ministerin die Risiken und Nebenwirkungen ihrer rigorosen einengenden und mehr von Verboten gekennzeichneten Eingriffe in die schleswig-holsteinische Schullandschaft durch das Schulgesetz überhaupt nicht im Blick."

Man habe im Vorfeld in einem "manipulierten Dialog" Bildungsexperten ausgeschlossen und zudem viele handwerkliche Fehler begangen. Sigmon forderte die Ministerin auf, den Entwurf zurückzuziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Lehrer, Schleswig-Holstein, Schulgesetz
Quelle: www.phv-sh.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 18:10 Uhr von urxl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist unglaublich, was in Deutschland im Bildungsbereich abgeht. Und die größten Spinner sind momentan in Schleswig-Holstein dabei, die Zukunft unserer Kinder zu verbauen.
Kommentar ansehen
02.12.2013 18:36 Uhr von wombie
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm aus der Quelle geht irgendwie leider auch nicht hervor was denn das Gesetz eigentlich beinhaltet, oder auch nur welche punkte daran kritisiert werden.
Kommentar ansehen
02.12.2013 21:36 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Kommentar con wombie kann ich mich nur anschließen, schade!

Jedoch ist es wirklich skandalös, was im Bildungssektor abläuft. Man erhält den Eindruck - der im Übrigen auch von Lehrern geteilt wird - Kinder sollen absichtlich dumm gehalten, sodass sie im späteren Leben keine mündigen, demokratisch denkenden Bürger werden.

Das zeigt sich schon daran, dass derart am Personal gespart wird, dass man Klassen mit teilweise 32 Schülern findet, gleichzeitig gut und gerne mal 30 % des Unterrichts ausfallen. Schlicht ein Unding. Von den Details sollte man gar nicht erst anfangen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?