02.12.13 13:41 Uhr
 292
 

"Sklavenähnliche Verhältnisse": Tote bei Brand in italienischer Textilfabrik

Im italienischen Prato sind bei einem Brand in einer Textilfabrik mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen.

Die Zustände in der Fabrik wurden bereits länger als "sklavenähnlich" kritisiert.

Das Unternehmen wird von chinesischen Geschäftsleuten geführt, ob es sich bei den Opfern um illegale Einwanderer handelt, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Brand, Tote, Sklaverei
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paraguay: Millionenbeute bei Jahrhundertraub
Serien-Hinrichtung in Arkansas: Erstmals zwei Menschen an einem Tag exekutiert
Dortmund: 14-jähriger Junge von Männern mit südländischem Aussehen ausgeraubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 14:42 Uhr von Shifter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wenns länger bekannt war liegt die schuld klar bei der justiz
Kommentar ansehen
02.12.2013 15:33 Uhr von DieTechFunktioniert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
war ja klar - die italiener mal wieder.
Kommentar ansehen
02.12.2013 15:59 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Profitgier der Chinesen übertrifft die der Europäer bei Weitem.
.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elton John an "gefährlicher und ungewöhnlicher" bakteriellen Infektion erkrankt
Jan Böhmermann erster deutscher Comedian in der US-Talkshow "Late Night"
China: Uigurischer Minderheit werden muslimische Namen für Babys verboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?