02.12.13 12:38 Uhr
 97
 

Kopenhagen: Fußballderby endet in Ausschreitungen - 484 Festnahmen

Es sei eine "Kriegszone" gewesen erklärte die Polizei das, was sich rund um das dänische Fußballderby Brøndby IF gegen den FC Kopenhagen abgespielt habe.

Fans von beiden Vereinen bewarfen Polizeibeamte mit Steinen und es wurde massiv Pyrotechnik eingesetzt. Insgesamt gab es 484 Festnahmen.

"Vor und nach dem Spiel haben wir große Fangruppen gesehen, die für Unruhe gesorgt und Steine geworfen haben. Viele gehen nur zu dem Spiel, um sich zu prügeln", sagte ein Polizeisprecher.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Gewalt, Derby, Kopenhagen
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen
Fußball: Italienischer Profi reagiert mit Todesdrohungen auf Dopingsperre
Tennis: Andrea Petkovic verliert mit zweimal 0:6 - "Mache jetzt auf Amnesie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 13:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte es den Dänen besser ergehen, als anderen Nationen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Opfer durch Sturm "Friederike"
Tempo 80 in Frankreich-in Deutschland ist das Thema unerwünscht
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?