02.12.13 12:01 Uhr
 270
 

USA: "White Student Union" löst Proteste wegen Rassismus aus

In den USA sorgt die Hochschulgruppe "White Student Union" für Empörung, weil sie nur hellhäutige Studenten aufnimmt.

Vorwürfe, rassistisch zu sein, weist die Gruppe zurück, man wolle nur die "euro-amerikanische Kultur zelebrieren".

Nun gibt es die ersten Proteste gegen die Gruppe, zumal ihr Gründer durchaus in der rechtsextremen Szene gut vernetzt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Student, Union, Rassismus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 16:44 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Offensichtlicher kann man seinen Hass gar nicht zelebrieren. Sofort von der Uni verweisen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hau ab"-Rufe gegen Kanzlerin bei Wahlkampfauftritten in Sachsen und Thüringen
Republikanischer Senator spricht Donald Trump Amtskompetenz ab: Droht Absetzung?
Kabarettist Serdar Somuncu tritt für "Die Partei" als Kanzlerkandidat an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?