02.12.13 12:01 Uhr
 266
 

USA: "White Student Union" löst Proteste wegen Rassismus aus

In den USA sorgt die Hochschulgruppe "White Student Union" für Empörung, weil sie nur hellhäutige Studenten aufnimmt.

Vorwürfe, rassistisch zu sein, weist die Gruppe zurück, man wolle nur die "euro-amerikanische Kultur zelebrieren".

Nun gibt es die ersten Proteste gegen die Gruppe, zumal ihr Gründer durchaus in der rechtsextremen Szene gut vernetzt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Student, Union, Rassismus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 16:44 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Offensichtlicher kann man seinen Hass gar nicht zelebrieren. Sofort von der Uni verweisen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?