02.12.13 11:46 Uhr
 575
 

"Üble Abzocke": Migranten müssen in München exorbitant hohe Mieten zahlen

Der Münchner Wohnungsmarkt ist teuer, doch was Zuwanderer aus osteuropäischen EU-Ländern zahlen sollen, grenzt an Abzocke.

790 Euro für zwölf Quadratmeter ist zum Beispiel so ein Angebot, das der Münchner Mietverein als "üble Abzocke" bezeichnet.

Auch die Politiker sind alarmiert, denn hier werden Mietverträge vorgelegt, die nichts anderes als Ausbeute sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Abzocke, Migranten
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 11:55 Uhr von quade34
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Na dann auf nach Berlin, hier kriegen sie alles für´n Appel und en Ei.
Kommentar ansehen
02.12.2013 13:05 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hab gehört es gibt noch genug andere Länder wo man auch einwandern kann, vielleicht mal dort versuchen wenn einem die Mieten hier zu hoch sind?
Kommentar ansehen
02.12.2013 19:08 Uhr von redvision81
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Vorredner MiaWuaschd hat es sehr schön erklärt! Dem kann ich absolut nur zustimmen. Wer es sich nicht leisten kann, muß eben etwas außerhalb wohnen. Muß jeder andere von uns schließlich auch.

Und je kleiner die Wohnung desto höher der Preis pro Quadratmeter. Studenten müssen ebenfalls nicht selten 600 - 700 € für ein 28 qm Wohnklo bezahlen.

[ nachträglich editiert von redvision81 ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 19:15 Uhr von redvision81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag:
Banken nehmen von weniger solventen Menschen auch gerne 10 bis 13 Prozent und mehr für einen klassischen Tilgungskredit, weil ja angeblich ein höheres Risiko besteht.

Man kann es sehen wie man will, aber jede Medaille hat nun mal zwei Seiten. Und günstigen Wohnraum in München zu finden, war und wird nie einfach sein.
Kommentar ansehen
05.12.2013 22:06 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann muss man dagegen eben etwas unternehmen, wie z.B. nicht die CSU zu wählen.
Oder mal Jimmy McMillan zu fragen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung
Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?