02.12.13 11:38 Uhr
 211
 

"Frankenfish" in Kanada: Verkauf von Gen-Lachs erlaubt

Die kanadische Regierung hat den Verkauf von genetisch veränderten Lachs-Eiern erlaubt.

Die USA will nun den genetisch veränderten Fisch auch als Nahrungsmittel zulassen, was Unternehmen einerseits freut, Konsumentenschützer jedoch verärgert.

In Nordamerika wird der Fisch bereits "Frankenfish" genannt, das Genehmigungsverfahren des Gen-Lachses war streng geheim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verkauf, Kanada, Gen, Lachs
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 11:42 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was wurde verändert?
Kommentar ansehen
02.12.2013 12:14 Uhr von Kristalin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"dank zwei neuer Gene wächst der veränderte Fisch doppelt so schnell wie ein normaler Lachs."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?