02.12.13 10:24 Uhr
 984
 

SMS von 77.000 Kunden veröffentlicht: Vodafone Island fiel Hacker-Angriff zum Opfer

Cyberkriminelle haben auf Vodafone Island einen erfolgreichen Hacker-Angriff durchgeführt. In der Nacht zum Samstag wurden auf der Internetseite des Mobilfunk-Unternehmens sensible Daten der 77.000 Kunden veröffentlicht.

Von den Kunden war zum Beispiel der gesamten SMS-Verkehr veröffentlicht worden. Auch die SMS von Ministern und Parlamentsabgeordneten wurden so der Öffentlichkeit zugeführt.

Zu dem Hacker-Angriff bekannte sich eine Gruppe mit dem Namen "Agent Hacker Group". Die Daten wurden auch auf deren Twitter-Account veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, Angriff, Hacker, SMS, Island, Vodafone
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 10:37 Uhr von chris5488
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DOWNLOADLINK?!
Kommentar ansehen
02.12.2013 11:45 Uhr von chicksterminator
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja Vodafone halt :-P
Kommentar ansehen
02.12.2013 12:26 Uhr von Koehler08
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt sich mir die Frage warum die SMS überhaupt gespeichert werden müssen....? Aber ist wahrscheinlich nur zum Wohle aller um uns vor den bösen Terroristen beschützen zu können!
Kommentar ansehen
02.12.2013 17:53 Uhr von free4gaza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zu beachten:

"Agent Hacker Group
Turkish hackers says: nsa, mola vakti."

xD
Kommentar ansehen
05.12.2013 13:49 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die SMS die über das Webinterface geschickt wurden.
Eure dunkelsten Geheimnisse sind also wahrscheinlich nicht darunter :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?