02.12.13 08:28 Uhr
 1.883
 

Koalitionsvertrag: Keine Schönheitsoperationen mehr für Minderjährige

Laut Angaben der SPD wird seitens der Koalition ein Verbot für Schönheitsoperationen bei Minderjährigen geplant, es sei denn dies ist notwendig.

Dies bedeutet, dass ein Eingriff nur möglich ist, wenn ein medizinischer Grund vorliegt. Damit will man präventiv gegen unqualifizierte Behandlungen und den sogenannten Schönheitswahn vorgehen.

Damit wird auch der Zustimmung durch die Eltern ein Riegel vorgeschoben, welche bisher einfach einwilligen konnten und somit den Weg zu einer entsprechenden Operation frei gemacht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verbot, Minderjährige, Schönheitsoperation, Koalitionsvertrag
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 08:40 Uhr von rubberduck09
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Es wird so vieles Überreglementiert.

Also Schönheits-OP kann auch das Entfernen eines sooooo großen Muttermals mitten im Gesicht gelten. Mit so einem Teil in der Fresse ist der Schaden an der Psyche von Kindern aber vorprogrammiert. Meine Cousine hatte ein Ohr in Dumbo-Style. Darf das dann auch nicht mehr korrigiert werden? Sie hatte die OK und sieht Ohrentechnisch jetzt (wieder) prima aus. Mit dem Flatterteil wurd sie ständig gehänselt.

Klar gibts Eltern die einfach total spinnen, aber die muss man doch auch über die Berufs-Ethik der Ärzte bremsen können.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:17 Uhr von brycer
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Berufs-Ethik der Ärzte???
Leider ist es so dass die Ethik mancher Ärzte mit zunehmender Rechnungshöhe immer mehr abnimmt.
Ein Apell an die Ethik mancher Zeitgenossen gleicht ungefähr der Lobpreisung einer Parkuhr. ;-P
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Rubberduck, ich denke, deine Beispiele dürften unter dem neuen Gesetz noch durchkommen.

Leider endet für die Schönheitschirurgen die Berufsethik an Rand der Geldbörse.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:28 Uhr von Pils28
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Solange die Operation zur Therapie psychischer Probleme geeignet ist, liegt auch eine medizinische Indikation vor. Das wäre bei riesigen Muttermalen in exponierter Lage oder "Dumboohren" durchaus der Fall. Dennoch sind heutzutage viele Operationen aus meiner Sicht absolut jenseits der Grenze zur schweren Körperverletzung.
Kommentar ansehen
02.12.2013 10:00 Uhr von Fabrizio
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
dann fahren die Bonzenlümmel eben nach Belgien, Holland oder in die Schweiz um sich aufpimpen zu lassen. Es gibt genug Ärzte in Privatkliniken, die alle Augen zudrücken, solange man sich Preis einig wird. Als ob sich wegen einem Verbot etwas ändern würde

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 10:25 Uhr von aminosaeure
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn ich die OP Religiös begründe, darf sie dann auch durchgeführt werden?
Kommentar ansehen
02.12.2013 10:31 Uhr von Pils28
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Eraendil: Nur weil irgendein Eingriff nicht von der Kasse bezahlt wird, bedeutet das nicht, dass es er medizinisch sinnvoll ist.
@aminosaeure: Wenn eine Operation bedeutet, dass jemand in seinem sozialen Umfeld weniger Probleme hat, welche das Risiko eines Eingriffs deutlich übersteigen, ist fürmich auch ein religiöser Grund durchaus legitim.
Kommentar ansehen
02.12.2013 10:32 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wow...gibt ja auch nix Wichtigeres...bei Maut und Mindeslohn brauchen sie Tagelang, um sich überhaupt darauf zu einigen, ob sowas kommt oder nicht...aber sowas kommt dann nebenbei zustande...
Kommentar ansehen
02.12.2013 11:59 Uhr von jjbgood
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig, erstmal soetwas bestimmen, was eigentlich jedem normal denkenden erwachsenen und elternteil klar sein sollte - statt sich um wirklich wichtiges zu kümmern... schwarz rot - ich werd rot und seh schwarz...
Kommentar ansehen
02.12.2013 12:02 Uhr von trakser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Immer häufiger müssen auch die Eltern der Eltern in die Einwilligung einwilligen, weil die Eltern noch nicht volljährig sind.
Kommentar ansehen
02.12.2013 12:38 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das würde über Tage diskutiert ich meine das ist ja sicher ein wahnsinnig akutes Problem. Wie viele Schönheits- OP´s an minderjährigen werden den Durchgeführt? und fallen Beschneidungen da auch drunter oder ist religiöser Schwachsinn mal wieder von allen Regeln befreit.
Kommentar ansehen
02.12.2013 13:10 Uhr von El_Caron
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Politik macht sich also dafür stark, dass kleine Jungen aus religiösen Gründen verstümmelt werden dürfen, aber Segelohren, Feuermale und fiese Leberflecken im Gesicht nicht mehr korrigiert werden können. Glückwunsch.
Kommentar ansehen
02.12.2013 13:13 Uhr von El_Caron
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28
Der Unterschied ist, dass bei einer Bescheindung Umfelder, in denen "unbeschnitten sein" kein Problem ist, sehr nahe liegen.
Wenn Segelohren in Frankreich ganz normal wären, dann wäre es auch erheblich verwerflicher, sie zu operieren, nur damit die Kinder "ordentlich deutsch sein können". Und ein Nachbarland zu nennen, ist noch sehr vorsichtig formuliert. Deutsche Muslime und Juden sind von einer Mehrheit >>90% umgeben, die Vorhaut absolut ok finden oder sogar Beschneidung ablehnen.
Segelohren dagegen sind - vielleicht abgesehen von irgendwelchen indigenen Völkern - überall scheiße.

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 14:17 Uhr von mr.sky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähm...kommt keiner von euch auf die Idee, dass JEDE OP potenziell die letzte sein kann?
Narkosen gelten als sicher...es kann aber auch schief gehen..
Es kann zur komplikationen während/nach der OP kommen..
Es kann dazu führen, dass weitere OP´s gemacht werden müssen...etc etc...

Es ist gut, dass die Regeierung hier klare Regeln setzt...Von meiner Seite her sollte man das Alter für solche "Schönheitsop´s" ruhig auf 21 legen. Wem dann die titten noch immer zu klein sind...bitteschön...
Kommentar ansehen
02.12.2013 15:11 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hat diese ach so tolle Regierung nix anderes zu tun ???
Da gibt es doch tausend andere WICHTIGE Punkte wie so einen Mist !
Mann oh mann, die sind "leider" gewählt worden um zu REGIEREN und nicht um sich um solche Kleinigkeiten zu kümmern !!!
Toll für sie... haben Ihren Geldbeute gestopft voll und brauchen eine "Daseinsberechtigung" ...
Klaro, wenn die sich nicht dauernd einen Mist nach dem anderen einfallen lassen braucht sie ja auch keiner mehr.
Ich finds nur noch traurig !!!
Kommentar ansehen
02.12.2013 15:38 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MrSky
Du kannst auch sterben wenn du aus dem Haus gehst.

Soll die Regierung hier auch einschreiten?

Ab wann ist eine Schönheitsop notwendig? Wenn eine medizinische Indikation vorliegt? Wer entscheidet was wichtig ist und was nicht? Warum sind Segelohren wichtig zu operieren und der perfekte Waschbrettbauch mit einem ----ACup nicht? Beides dürfte belasten.

Wer entscheidet ob ein Mädchen das Fett abgesaugt kriegen möchte wirklich leidet oder ob es eine unnötige Operation ist die verboten wird? Nach welchen Regeln?
Kommentar ansehen
02.12.2013 16:26 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WTF?
Hat die sPD nicht dringendere Probleme?
Bsp. den versprochenen Mindestlohn?
2017, greift er für alle die derzeit weniger als 8,50€ verdienen, und ist bis dahin nur noch 7,9€ Wert.

In jedem relevanten Punkt hat die SPD nachgegeben.
Die Umfallerpartei...
Naja nächste Wahl werden die verbliebenen sPD Wähler hoffentlich was daraus gelernt haben.
Ist halt geil wenn Politiker sich ihre eigenen Wahlziele stecken und die Leute einfach wie immer weiterwählen^^
Kommentar ansehen
02.12.2013 16:35 Uhr von Hallominator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass das tatsächlich der erste Punkt des Koalitionsvertrags is, dem ich wirklich voll und ganz zustimme. Hätte nicht gedacht, dass das noch passiert.
Kommentar ansehen
02.12.2013 17:44 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist das Ende vom Lied ?

Das die Eltern mit ihren Töchtern nach Polen etc. Reisen und sich da ggf. verpfuschen lassen.

So hätten sie das wenigstens in Deutschland machen lassen können.
Poltiker denken einfach nicht von heute auf Morgen.

Normale Eltern würden sowas ihrem Kind sowieso verbieten.
Und diejenigen die es nicht lassen können, hätten es wenigstens in Deutschland von geprüften Ärzten machen lassen können.
Kommentar ansehen
02.12.2013 19:06 Uhr von Runenkraft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aminosaeure & benni-88:

daran habe ich auch gerade gedacht.
Kommentar ansehen
02.12.2013 20:36 Uhr von Atius_Tirawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun gut, lassen wir unsere Kinder halt im Ausland ihre "Schönheit" richten... Ich denke der Schuss geht nach hinten los.
Kommentar ansehen
03.12.2013 00:28 Uhr von mr.sky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultapes

"...Du kannst auch sterben wenn du aus dem Haus gehst.
Soll die Regierung hier auch einschreiten?..."

Das ist was völlig anderes und ja das wird schon geregelt..
Es gibt einen Paragraphen und ein Gesetzt...kenne es im detail nicht aber im Kern bedeutet dies "Jeder der am öffentlichem Leben teilnimmt (z.B. aus dem Haus geht) ist eben dieser Gefahr der von der öffentlichkeit ausgeht unterworfen..."

Zur einer OP wird niemand gezwungen schon gar nicht einer Medizinisch nicht notwendigen.
Des Weiteren reden wir hier von Minderjährigen und seien wir mal ehrlich zur 98% sind es "Arsch, Fett, Titten" die sich Fräulein zur Weihnachten wünscht. Ist ist 18..gerne...

Abstehende Ohren ist nicht gleich Abstehende Ohren.
Man muss da sehr wohl unterscheiden und klar ist auch, dass abstehende Ohren "mit dem Alter" sich nicht von alleine bessern...titten wachsen sehr wohl noch bis Anfang 20 sodass eine 15/16 Jährige vermeintlich Flach wie ein Brett noch den Schock ihres Lebens mit 19 bekommen wird, wenn sie dann von 70 A auf 80 C wachsen...Nur das wollen sie eben nicht verstehen und quängeln bis die Eltern denen Titten schenken...weil Luisa, Klara, Tina und Jana auch welche haben...

Es gibt auch den viel mehr verbreiteten umgekehrten Fall...Mädchen haben mit 15/16 eine viel zu große Brust...wir reden hier von 85 F und größer...
Die jungen Mädchen leiden an starken Rückenschmerzen..die Muskulatur ist noch nicht so weit ausgeprügt..vor allem Schulter/Nacken schmerzen...Schlafen nur aufm dem Rücken möglich..Spezielle BH´s die Unsummen kosten und aussehen wie von Oma...nix sexy...

Obwohl hier die medizinischen Gründe für leien erkennbar sind scheuen die Krankenkassen einer Brustverkleinerung zuzustimmen...teilweise mit sehr krassen Aussagen wie "..große Brüste sind doch schön..".

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?