02.12.13 08:08 Uhr
 411
 

Telekom: T-Systems wird umgebaut - Stellenabbau droht

Der Nachfolger von René Obermann, Thimotheus Höttges, will nach derzeitigen Angaben etwa 6.000 Arbeitsplätze abbauen.

Nach Unternehmensangaben wirft die Firmensparte T-Systems einfach zu wenig Gewinn ab, sodass es zum Abbau kommt.

Die Gewerkschaften, unter anderem Verdi, haben sich ebenfalls eingeschaltet, um die Kündigungen abzuwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Nachfolger, Gewerkschaft, Stellenabbau, T-Systems
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 08:19 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß BWL Arschlöcher!

´nicht genug Gewinn´... Wenn ich sowas schon lesen muss. Gewinn ist Gewinn - und wenn der nur minimal ist. Warum nicht 6000 Leuten eine Perspektive bieten? Immer nur die großen kriegen was. die kleinen werden Abgezockt und weggeworfen.
Schlimmer noch bei T-Systems: Die lassen die wirklich fähigen Leute gehen und die unfähigen bleiben. Sehr tolle Firmenpolitik.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:02 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@rubberduck09:
Das ist doch immer so - einer der etwas auf dem Kasten hat, also etwas kann, der findet auch leichter woanders etwas und verlässt das angeschlagene Schiff.
Die, die weniger können und Angst haben müssen in einem Jahr Hartz IV zu bekommen, die klammern sich wie die Nichtschwimmer an das Schiff, in der Hoffnung es möge nicht ganz untergehen.
Schon haben wir die Spreu vom Weizen getrennt. Der Weizen ist weg und die Spreu bleibt übrig.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:12 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ brycer

Leider ist die Firma danach gar nicht mehr zu halten denn nur mit Spreu betreibst du keine Hochtechnologiefirma.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:24 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09:
Haargenau darauf wollte ich ja hinaus.
Jetzt wirft T-Systems noch zu wenig Gewinn ab - später wird T-Systems gar keinen Gewinn mehr abwerfen weil man den Laden dicht gemacht hat. ;-P
Betriebsschließung auf Raten
Kommentar ansehen
02.12.2013 10:48 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben hier Arbeitskollegen von T-Systems bei einem großen Automobilunternehmen.
Diese sind über eine Personalleasingfirma (tecops) an T-Systems verliehen und von T-Systems an den Automobilhersteller.

JEDER kann sich vorstellen, wie der Verdienst dieser Personen ist.

Das ist moderner MENSCHENHANDEL!!!

Dass diese Mitarbeiter das überhaupt mitmachen, wundert mich immer wieder.
Arbeitskraft auf Ramschniveau. Schande über T-Systems und tecops... Hier wird die Zeitarbeitsregelung wirklich total ausgenutzt.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?