02.12.13 07:21 Uhr
 2.671
 

Sylt: Posse um ein teuer saniertes Haus verärgert die Einheimischen

Auf der Insel Sylt ist Wohnraum für die Einheimischen knapp, das ist bekannt. Umso mehr ärgern die sich jetzt über die Geschichte eines Hauses, welches eigentlich für sie gedacht war.

Dieses Haus wurde für 1,4 Millionen Euro saniert, und sollte, damit es nicht in die Hände von Investoren fällt, nicht verkauft werden. Stattdessen sollten Einheimische einziehen. Das Haus gehört dem Energieversorger EVS, und der gehört zum Großteil der Gemeinde.

Doch es kam anders. Nun wohnen zwei Beamte von kommunalen Unternehmen in den beiden großen Wohnungen. Was diese an Miete zahlen ist nicht bekannt. Die Einheimischen sind verärgert, weil man für das viele Geld der Sanierung auch rund 30 Dauerwohnungen hätte bauen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Haus, Sanierung, Sylt, Posse, Verärgerung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 09:25 Uhr von Zintor-2000
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Geht da hin, buddelt den Garten um und macht bisschen Party, die ziehen dann schon wieder aus. Und eine Klage wäre auch angebracht.

Aber ist eben wie immer: Geld regiert die Welt und Vol halts Maul.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:51 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Beamten nun aber Sylter Bürger sind? Was ist daran schlimm ?
Die gewünschten 30 Dauerwohnungen hätten in ihrem Stil den Syltern auch nicht gepasst. Für das Geld gibt es nur 08/15.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 11:51 Uhr von maxyking
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
30 Wohnungen für 1,4 Millionen hahahahahahah welcher Traumtänzer hat da gerechnet.
Kommentar ansehen
02.12.2013 20:00 Uhr von moegojo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fehlt in der quelle:
Die neuen Bewohner der beiden Wohnungen: Marek Zelezny (li.), Geschäftsführer des gemeindeeigenen Energieversorgers, und Marcus Kopplin, Chef des Kommunalen Liegenschafts-Managements.
http://www.shz.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?