02.12.13 07:02 Uhr
 3.778
 

USA: Mann wird wegen Geldregen in Einkaufszentrum verhaftet

Ein Mann hat am vergangenen Freitag im Einkaufszentrum "Mall of America" in den USA nur Gutes tun wollen und ließ 1.000 Dollar niederregnen. Doch die Polizei war gar nicht begeistert.

Serge Vorbyov wurde nach der Tat am "Black Friday" wegen "ordnungswidrigem Benehmen" verhaftet, weil Menschen hätten verletzt werden können.

Nach eigenen Angaben wollte der Mann das Geld verschenken, weil er selbst ein hartes Jahr inklusive einer unschönen Scheidung hinter sich gehabt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Verhaftung, Einkaufszentrum, Geldregen
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2013 07:15 Uhr von Marknesium
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
"was der mann verschenkt geld?"
"besser mal einsperren!"
Kommentar ansehen
02.12.2013 08:19 Uhr von Colonel07
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Todesfeind Nr. 1 in den USA ist, wer die "freie Marktwirtschaft" und den Kapitalismus entgegenwirkt.
Kommentar ansehen
02.12.2013 08:20 Uhr von Akira1971
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Münzen geworfen oder wie soll man sich an Geld sonst verletzen? Die Amis haben doch 1-Dollar Scheine...

Und gleich verhaften? Kann man den nicht erstmal freundlich fragen was er da tut und warum? Und wenn das nicht ok ist dann kann man ihn ermuntern das zu unterlassen und nach Hause zu gehen...
Kommentar ansehen
02.12.2013 08:45 Uhr von Hirnfurz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch, seit kurzem gibt es auch eine 1 Dollar Münze, hatte sie selbst schon in den Händen ;-)

Aber bevor meine Alte das Geld bekommt, von der ich mich habe scheiden lassen, würde ich das Geld auch wie ein Irrer irgendwo verteilen :-)
Kommentar ansehen
02.12.2013 08:54 Uhr von azru-ino
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja wird wohl daran liegen dass die leute sich dann wie diere auf das geld stürzen und sich dann gegenseitig anrempeln werdwn.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:54 Uhr von Pils28
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Amis finden immer einen Grund jemanden zu verhaften. Gibt kein Land, was seine Landsmänner so gerne einsperrt wie das Land of the Free.
Kommentar ansehen
02.12.2013 10:53 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Verrückte Welt...

Hier das Video dazu: http://www.liveleak.com/...

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 11:03 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28:

Die USA verhaftet eben alles was Beine hat.
Vielleicht sogar Hunde ;-)
Kommentar ansehen
02.12.2013 11:44 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für was wird man in den USA eiegntlich nicht verhaftet ??? Die kenne echt nur -> Erstmal in Knast... dann sehen wir weiter...
Kommentar ansehen
02.12.2013 13:06 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schrecklich diese USA: Die haben mich noch nie verhaftet!
Obwohl ich schon vier Mal in New York war, ohne Udo Jürgens … ;)
Kommentar ansehen
02.12.2013 16:14 Uhr von Azureon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schmeißt mal ne Salami am Stück in einen Frauenknast. Selbes Szenario. ;)
Kommentar ansehen
02.12.2013 17:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pils28 @ Tuvok_

Ihr solltet weniger Filme schauen oder zumindest anfangen, über euren Tellerrand zu blicken.

Verhaftet bedeutet nur in den seltensten Fällen, dass jemand unmittelbar im Gefängnis endet. In aller Regel wird damit eine (Zwangs)Verbringung auf eine Dienststelle beschrieben, in welcher dann entsprechende Gespräche stattfinden. Eventuell inkl. dem Aufnehmen einer Aussage, eventuell direkt mit der Mitteilung über laufende Ermittlungen. Und nach 1-2 Stunden darf dann die überwältigende Mehrheit der Leute wieder gehen.
Kommentar ansehen
02.12.2013 17:38 Uhr von Atze78
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

na dann ! Is ja alles im Butter in den Staaten. Brauchen wir uns keine Sorgen machen. Danke dir Peri
Kommentar ansehen
02.12.2013 18:23 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Atze78

Kein Thema. Ich helfe gerne Menschen mit wenig Bildung und Wissen. Schön, dass auch du immer so viel von mir lernen kannst.
Kommentar ansehen
02.12.2013 21:24 Uhr von Atze78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lern du mal dein Land kennen, dann reden wir weiter.
Aber was sage ich ... belehre mich das ich doch nichts über die USA, Deutschland und eben die ganze Welt weiss...
Erhelle alle dummen Menschen hier in dieser Gemeinde. Du lebst in deiner Welt, ich in meiner. Welche wirklich real ist werden wir wohl nie herausfinden. Du solltest aber darüber nachdenken, jeden der nicht deine Weltanschauung bzw. Auffassung teilt gleich ein ungebildeter, wissensloser Idiot ist. Aber so sind´s halt die Amis .... oder doch nich ?
Kommentar ansehen
02.12.2013 22:18 Uhr von PeppiBaby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz

Die Dollarmünze gibt es nicht seit kurzen, sondern bereits seit 1794. Die derzeitige Dollarmünze "Presidential Dollar" gibt es seit 2007.

An Dollarmünzen kommt man im Freien Handel eher weniger ran. Es wird lieber der Schein raus gegeben.

Wer eine garantierte Dollar Münze haben will der geht an einen Briefmarkenautomaten der USPS und kauft dort mit einem 5 bzw. 10 Dollar Schein eine Briefmarke. Das Restgeld wird dann in Dollarmünzen ausgezahlt.
Kommentar ansehen
03.12.2013 06:32 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Atze78

"Lern du mal dein Land kennen, dann reden wir weiter. "

Danke, ich kenne mein Land recht gut.


"Welche wirklich real ist werden wir wohl nie herausfinden."

Das ist eigentlich recht einfach: Ich bringe Argumente und Fakten. Beides lässt sich überprüfen. Du hingegen verzichtest in aller Regel auf diese beiden Dinge.



"Du solltest aber darüber nachdenken, jeden der nicht deine Weltanschauung bzw. Auffassung teilt gleich ein ungebildeter, wissensloser Idiot ist."

Natürlich nicht. Wer aber (stets) keine Argumente und Fakten bringt oder ständig damit falsch liegt, auf den trifft das in meinen Augen eben zu. Dass du in diese Kategorie fällst ist nicht mein Verschulden - es ist alleine deines.
Kommentar ansehen
03.12.2013 17:42 Uhr von Atze78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

klar, mit dir zu Argumentieren macht soviel Spaß wie mit meinem Fussboden. Deine Quellen sind seriös, meine nie. Bringe ich dir Berichte über etwas US Kritisches, machst du die Quelle an oder du weisst es besser weil du ja Ami bist.
Darum will ich mit dir nicht ins Detail, weil es egal ist ! Du bist nicht offen für Kritik, du verallgemeinerst dann und schubst einen so ins dumme oder lächerliche. Is klar ! Deine Fakten halte ich für Propaganda, die Weltweit läuft. Das ist der Unterschied zwischen deiner und meiner Welt.
Kommentar ansehen
03.12.2013 22:54 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Akira1971
Die Verletzungsgefahr besteht eher, wenn sich Leute auf die Geldscheine stürzen und sich vielleicht sogar darum prügeln.
Eine Verhaftung ist in den USA schnell passiert. Sie wird aber auch nicht als so schwerwiegend angesehen wie in Deutschland, weil es eben sehr vielen ´schon mal passiert´ ist.

@ Hirnfurz
Nur weil es auch 1-Dollar-Münzen gibt, ist die Aussage, dass es 1-Dollar-Scheine gibt, nicht falsch. Die 1-Dollar-Münzen gibt es übrigens nicht erst "seit kurzem", sondern (wenn auch mit Unterbrechungen) seit 1794.

@ Atze
"Du solltest aber darüber nachdenken, jeden der nicht deine Weltanschauung bzw. Auffassung teilt gleich ein ungebildeter, wissensloser Idiot ist. Aber so sind´s halt die Amis .... oder doch nich ?"
Es geht dabei nicht um *jeden*, der die Weltanschauung oder Auffassung nicht teilt, nur um *manche*. Und gerade bei Menschen, die über 300 Millionen Menschen eine einheitliche Verhaltensweise unterstellen wollen, mag das für diejenigen zwar hart sein, es ist aber durchaus nachvollziehbar.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?