01.12.13 20:13 Uhr
 173
 

Biathlon/Schweden: Extreme Windverhältnisse sorgen für Abbruch der Wettbewerbe

In Östersund (Schweden) stand am heutigen Sonntag unter anderem das Weltcoup-Verfolgungsrennen der Damen auf dem Programm.

Nachdem der Wettbewerb bereits zu rund 60 Prozent abgelaufen war, wurde er abgebrochen. Ausschlaggebend waren die extreme Windverhältnisse mit drehenden, starken Böen. Unter diesen Bedingungen war kein ordentlicher Wettbewerb möglich. Auch das Rennen der Männer wurde danach nicht gestartet.

"Das ist kein Spaß da draußen, der Wind ist stärker und stärker geworden. Die Jury hat entschieden, dass es unmöglich ist, ein normales Schießen durchzuführen", so Vize-Rennleiter Borut Nunar im ZDF.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweden, Biathlon, Wind, Abbruch, Östersund
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle
Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?