01.12.13 14:14 Uhr
 134
 

Dresden: Schwerer Verkehrsunfall forderte ein Todesopfer

Am gestrigen Samstagabend gegen 21:30 Uhr ist ein 42-jähriger Opel-Vectra-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Der Mann fuhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine Tempo-30-Zone und rutschte dadurch in einer Kurve weg, geriet auf Straßenbahnschienen und prallte anschließend gegen einen Oberleitungsmasten.

Der Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb, sein 23-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.


WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Dresden, Verkehrsunfall, Todesopfer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein
Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: CSU-Generalsekretär sieht nun Verantwortung bei SPD
Grünen-Politiker Robert Habeck bezeichnet Jamaika-Gespräche als "Psychoterror"
Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?