01.12.13 14:14 Uhr
 131
 

Dresden: Schwerer Verkehrsunfall forderte ein Todesopfer

Am gestrigen Samstagabend gegen 21:30 Uhr ist ein 42-jähriger Opel-Vectra-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Der Mann fuhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine Tempo-30-Zone und rutschte dadurch in einer Kurve weg, geriet auf Straßenbahnschienen und prallte anschließend gegen einen Oberleitungsmasten.

Der Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb, sein 23-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Dresden, Verkehrsunfall, Todesopfer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?