01.12.13 09:52 Uhr
 2.172
 

Schauspielerin Evan Rachel Wood über Zensur und Sexismus in Hollywood

Die Schauspielerin Evan Rachel Wood hat sich nun kritisch zu dem Schnitt ihres letzten Films mit Shia LeBeouf, dem Independent Drama "Charlie Countryman", geäußert. Denn in dem Film wurde aus einer Sexszene der Oralsex an einer Frau herausgeschnitten. Auf Twitter schreibt sie ihre Enttäuschung darüber.

"Wie ein Mann eine Frau oral befriedigt, ist Leuten unangenehm, aber die Szenen, in denen Leute ermordet werden, indem ihnen die Köpfe weggepustet werden, blieben unangetastet. Das ist ein Symptom unserer Gesellschaft, die Frauen beschämen und ihre Freude am Sex unterdrücken will".

Zudem sagt sie, dass wenn eine Frau in einem Film hingegen vergewaltigt wird, dies auch nicht zensiert würde. Es sei die Zeit, dass sich die Gesellschaft ändert und die Menschen erwachsen werden und akzeptieren, dass Frauen sexuelle Wesen sind. "Es ist Zeit, dass wir auf den Tisch hauen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Zensur, Sexismus, Shia LaBeouf, Evan Rachel Wood
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Westworld"-Star Evan Rachel Wood spricht über mehrfache Vergewaltigungen
Nackt, wild und in intimer Umarmung: Evan Rachel Wood strippt für Gucci
Evan Rachel Wood: Lesbischer Sex soll in der Ehe erlaubt sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2013 10:04 Uhr von zoc
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat sie verdammt nochmal Recht.
Aber so sind die heuchlerischen und prüden Amis.
Nippelphobiker, aber mit dicker Wumme.
Zumindest bei den meisten Filmen.

Verwunderlicher ist es aber dann, das muss auch gesagt werden, wenn es Serien wie "Spartacus" gibt, wo jede Menge Haut bis hin zu Genitalien gezeigt wird.
Und die Serie ist auch Amerika, der Sender Starz brachte das heraus.
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:36 Uhr von Perisecor
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ zoc

"Verwunderlicher ist es aber dann..."

Und du bist nicht auf die Idee gekommen, dass das nicht verwunderlich ist, sondern den individuellen Vorstellungen von Menschen geschuldet ist?

Aber vielleicht war diese dumme Verallgemeinerung nach einem "Aber so sind die heuchlerischen und prüden Amis" auch der einzige Weg.


Natürlich sind ´die Amis´ so nicht, das zeigt ja nicht nur Evan Rachel Wood als Person, sondern auch die Tatsache, dass diese Szene im Drehbuch stand und gefilmt wurde.
Kommentar ansehen
01.12.2013 12:03 Uhr von One of three
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Wie erklärst Du es Dir dass - wenn man Filmen und Serien Glauben schenkt - nahezu 90 % aller Amerikanerinnen ihren BH beim Sex anbehalten?

Sicher gibt es Ausnahmen (Spartacus, Californication, True Blood usw ...), aber es ist schon grotesk wie peinlich genau man darauf achtet keinen Nippel zu zeigen, aber brutale Gewalt geradezu feiert.
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:17 Uhr von zoc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@One of three:
Genau, das hätte ich als Beispiel noch bringen können.
Das mit den BHs im Bett finde ich auch immer wieder krotesk.
Da sind die Franzosen einfach anders drauf.
Oder man denke an den "Skandal" bei Janet Jackson um den gepircten Nippel - wie lächerlich. (oder was auch immer dieses Accessoire war) .... ganz davon zu schweigen, dass ich Zweifel hege, dass es Zufall war ;-)

Über den demokratie und menschenfeindlichen "Patriot Act" hat man da in Amerika weniger gesprochen, zumindest gefühlt. Und bei Waffengesetzen sind die Amerikaner auch noch im 19. Jahrhundert stehengeblieben ...
Kommentar ansehen
01.12.2013 14:04 Uhr von das kleine krokodil
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@One of three
ziemlich simpel die genannten Ausnahmen laufen im US Pay TV das ist nur bedingt reguliert. Alles was über FreeTV sender läuft ist stark reguliert http://en.wikipedia.org/... aber die Diskusion gibt es immer wieder in Deutschland wird gerne Gewalt Zensiert in den USA gerne Sex. Wobei die Britten bei Torchwood ja auch ihren Beschwerde skandal Hatten Hunderte Beschwerden über eine Schwule Sex Szene und gleichzeitig störte sich keiner daran das viele Leute getötet wurden bzw. das es eine doch relativ heftige Folter Szene gab
Kommentar ansehen
01.12.2013 15:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ One of three

"Wie erklärst Du es Dir dass - wenn man Filmen und Serien Glauben schenkt - nahezu 90 % aller Amerikanerinnen ihren BH beim Sex anbehalten?"

Vielleicht schaust du die falschen Filme/Serien? Kinofilme sind sowieso völlig frei in ihrer Darbietung und bei den Serien kommt es auf die Produktionsform an.

Was du und andere nicht verstehen, wahrscheinlich, weil sie einfach nur zu faul sind sich mal zu informieren, ist das, was @das kleine Krokodil bereits ausgeführt hat.
Kommentar ansehen
01.12.2013 15:53 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ zoc

"Da sind die Franzosen einfach anders drauf."

Was machen "Die Franzosen" denn anders als "die Amis"? Zum Beispiel bei Serien wie Game of Thrones oder Filmen wie American Pie?

Und sind Verallgemeinerungen bei dir - entschuldige, natürlich bei euch Deutschen - immer an der Tagesordnung?



"Oder man denke an den "Skandal" bei Janet Jackson um den gepircten Nippel - wie lächerlich. "

Lächerlich ist das nicht. Frei empfangbare TV-Kanäle haben sich in den USA gewissen Regularien unterworfen. Diese beinhalten u.a. den Verzicht auf Sexzenen, schwere Flüche und übermäßige Gewaltanwendung.
Wenn das Sachen sind, die du bereits aus deinem Umfeld zur Genüge kennst - dein Ding. Aber du solltest dich wirklich davon entfernen, deine individuellen (Moral)Vorstellungen anderen Menschen und Kulturen aufzwängen zu wollen.



"Über den demokratie und menschenfeindlichen "Patriot Act" hat man da in Amerika weniger gesprochen, zumindest gefühlt. "

Du hast bisher nicht mit umfassendem Wissen geglänzt, es ist also extrem unwahrscheinlich, dass ausgerechnet du plötzlich korrekt einschätzen kannst, wer worüber mehr oder weniger gesprochen hat.



"Und bei Waffengesetzen sind die Amerikaner auch noch im 19. Jahrhundert stehengeblieben ..."

Du musst´s ja wissen. Wobei, tatsächlich weißt du höchstwahrscheinlich nicht einmal, auf welcher Grundlage die verschiedensten Waffengesetze beruhen. Dass du schon wieder pauschalisierst und nicht nach Bundes-, Staats- und County-/City-Recht unterscheidest deutet ja schon an, dass du bei dem Thema völlig verloren bist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Westworld"-Star Evan Rachel Wood spricht über mehrfache Vergewaltigungen
Nackt, wild und in intimer Umarmung: Evan Rachel Wood strippt für Gucci
Evan Rachel Wood: Lesbischer Sex soll in der Ehe erlaubt sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?