01.12.13 09:19 Uhr
 11.672
 

Hollywood- und "Fast And Furious"-Star Paul Walker gestorben

Der "Fast and the Furious"-Star Paul Walker ist in Kalifornien bei einem Verkehrsunfall gestorben.

Laut "TMZ.com" war der Schauspieler nördlich von Los Angeles in seinem Porsche als Beifahrer unterwegs, als das Auto von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Sein Wagen ging dabei in Flammen auf. Walker und der Fahrer waren sofort tot.

Der Schauspieler wurde nur 40 Jahre alt und hinterlässt eine Tochter. Walker war für sein Engagement in Wohltätigkeitsveranstaltungen bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Danceaholic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Star, Hollywood, Autounfall, Paul Walker, The Fast and the Furious
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2013 09:30 Uhr von Mensahib
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
R.i.p
Kommentar ansehen
01.12.2013 09:42 Uhr von Fowel
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
verdammt nochmal :-(

R.i.p my friend...
Kommentar ansehen
01.12.2013 09:47 Uhr von mymomo
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
das ist echt bitter :o(...

nach dem 3. Teil hab ich die Fast And Furios Reihe zwar nicht mehr gesehen, aber ich fand ihn als Schauspieler wirklich sympathisch...
Kommentar ansehen
01.12.2013 09:54 Uhr von Misuke
 
+31 | -27
 
ANZEIGEN
geh doch weiter in den Keller heulen


Man nimmt halt Anteil daran ... troll doch wo anderst weiter

RIP Paul
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:06 Uhr von thenegame
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
REST IN PEACE :(
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:16 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Wirklich schade um ihn, aber einen passenderen Abgang hätte er sich gar nicht wünschen können.
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:23 Uhr von LastManStanding
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich schei*** ! Vor allem für seine Familie und Freunde.
Der Rest muss nun auf einen wirklich guten Schauspieler verzichten.
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:32 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:41 Uhr von bomise
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Wirklich schade um ihn, aber einen passenderen Abgang hätte er sich gar nicht wünschen können.

glaube kaum,das er sich gewünscht hat auf den beifahrersitz eines autos zu sterben.
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:43 Uhr von Atius_Tirawa
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
R.I.P. Schade um ihn.
Kommentar ansehen
01.12.2013 10:44 Uhr von SpankyHam
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
misuke, hier im internet "anteil daran" nehmen ist eher schwer oder?

ich muss aberaber recht geben, dieses "rip" bei leuten die man nie gekannt hat, sondern nur aus dem tv, bringt den angehörigen überhaupt nichts und ist unaufrichtig

[ nachträglich editiert von SpankyHam ]
Kommentar ansehen
01.12.2013 11:04 Uhr von Failking
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Als Schauspieler hat er mich schon in Timeline überzeugt.
Schade, ich hätte ihn gerne in weiteren Filmen gesehen.
Kommentar ansehen
01.12.2013 11:22 Uhr von Mr.Handsome
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
R.I.P
Er war wirklich ein sehr bodenständiger Schauspieler ohne großem glamour.
Vorbildlich auch das er sehr oft Menschen in Afrika geholfen hat ohne daraus eine PR Aktion zu machen, sondern einfach weil er es selber wollte.
Kommentar ansehen
01.12.2013 11:26 Uhr von Scholle89
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
The world lost an angel and Heaven gained one....
Kommentar ansehen
01.12.2013 11:40 Uhr von Crazyhound
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
R.I.P
Kommentar ansehen
01.12.2013 12:31 Uhr von owned1390
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
R.i.p
Was ich nicht verstehe, wieso trauern um ihn alle, aber um die Kinder, die in Afrika elendig verhungern, keine Sau.
Sobald ein Star von uns geht, sieht man Millionen von Posts auf seiner Pinnwand, dabei sterben jeden Tag hundertausende um die meist nur die Familienangehörigen Trauen, wenn überhaupt...
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:16 Uhr von Pumba1986
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Diese Hater Gesellschaft die sich in den letzten Jahren im Netz gebildet hat kotzt mich einfach nur noch an.....

Wie kann man so unglaublich wenig Grips inner Birne haben, dass man nicht in der Lage ist bei einem tragischen Unfalltot eines sehr bekannten und beliebten Schauspielers die Fresse zu halten?

Aus welchem Grund muss man eine Person denn bitte persönlich kennen, damit diese einem Leid tut?

Wenn es so wäre, würde kaum ein Film auf dieser Welt (In denen es zudem alles nur gestellt ist) funktionieren.

Mich hat es schockiert, als ich die Nachricht vor ein paar Stunden gelesen habe und wenn ich sage: "Ruhe in Frieden(Rest in Peace, R.I.P)", dann meine ich das völlig aufrichtig und ernst! Und diese Rdewendung gibt es wie du siehst durchaus auf deutsch und ist völlig gängig! @aberaber

Das werden denke ich die meisten hier so sehen.

Alles andere ergibt keinen Sinn, wenn mir der Tod einer Person, ob fremd oder bekannt egal ist, dann halte ich einfach die Schnauze und gut ist.
Aber keines Falls würde ich mir die Frechheit herausnehmen, andere wegen ihrer Anteilnahme zu verurteilen oder gar zu beschimpfen.... das ist doch echt das aller aller letzte!

So.. das musste mal gesagt werden.. bei so vielen menschlichen Totalversagern hier!

R.I.P - Paul Walker, viel Kraft und Energie wünsche ich seiner Familie und seinen Freunden.

[ nachträglich editiert von Pumba1986 ]
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:19 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Auto, das explodiert und in Flammen aufgeht? Ob jetzt die VW-Aktien auch in den Keller rauschen wie beim Tesla?
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:30 Uhr von moloche
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Pumba1986


das hat mit Haten gar nichts zu tun.
Ich finds auch sehr freakig wenn ein Schauspieler stirbt und Leute die ihn nicht persönlich kannten plötzlich mit Beileidsbeurkundungen um sich werfen, als wären sie der beste Kumpel gewesen.

Ist doch alles nur eine Heuchelei und wie ein Vorredner schon schrieb, nur eine Selbstinszenierung.

Das merkt man schon alleine daran, das nur die Rede von dem Schauspieler ist, aber der Tot vom Fahrer bei der "Anteilsnahme" unerwähnt bleibt.

Die ganzen Beileidsbekundungen finde ich sogar für eine Respektlosigkeit gegenüber den Schauspieler.

Der Tot vom Schauspieler wird für die eigene moralische Aufwertung verwendet.
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:38 Uhr von Pumba1986
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Moloche
..... ich gucke mir grad den 2. Paul Walker Film hintereinander an..sicher nicht, damit andere meinen Charakter dadurch "besser" finden.... mich hats einfach betroffen gemacht.
Der Fahrer wird nicht erwähnt, weil ihn einfach niemand hier "kennt".. klar "kennt" man Paul Walker auch nicht persönlich, aber viele hier haben seine Filme gesehen und mögen diese "Filmperson" halt. Ich verstehe durchaus was du meinst, habe allerdings eine andere Sicht der Dinge.

[ nachträglich editiert von Pumba1986 ]
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:45 Uhr von Pumba1986
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mir bei liveleak eben n Video angesehen vom Unfallort, würde auf stark überhöhte Geschwindigkeit tippen, der Unfall war mitten in einem Industriegebiet, keine Landstraße, High- Free-Way oder sonstiges wo man "schnell" fährt.

Aber ist eine reine Vermutung.
Kommentar ansehen
01.12.2013 13:59 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schon verrückt, wie bei vielen Personen des öffentlichen Lebens in den USA die Fahrzeuge plötzlich in Flammen aufgehen und anschließend aussehen, als habe man mit einem Panzer sich mehrere male auf der Kiste einfach nur auf der Stelle gedreht... siehe Michael Hastings... http://www.mediaite.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
01.12.2013 14:24 Uhr von Gribbel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder einmal war die Ironie tödlich
Kommentar ansehen
01.12.2013 16:01 Uhr von IrgendeinUser
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
In einem Porsche Carrera GT zur "Wohltätigkeitsveranstaltung" .

Diese Ironie. Reiche wissen, wie man sich inszeniert.

Wohin sollte es danach gehen?
Zur Klimademo mit dem Hummer?
Zur Welthungerkonferenz mit Kaviarbüffee?

Jedenfalls war er auch nur einer von 7 Milliarden,
möge er nun seinen Frieden finden.
Kommentar ansehen
01.12.2013 17:07 Uhr von ghostdog76
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
man kann nie um einen menschen trauern ... es ist immer selbstmitleid ! sonst nichts ! das muss erkannt werden... die leute trauern weil sie etwas nicht mehr haben , weil IHNEN etwas fehlt ! es geht um sie selbst , nie um den der gestorben ist .... deshalb ist dieses rip gelabere hier einfach nur selbstmitleid, weil er euch keinen film bzw unterhaltung mehr bescheren kann .. mal drüber nachdenken ...

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?