01.12.13 09:07 Uhr
 300
 

Demo für den Ausbau erneuerbarer Energien

Fast 16.000 Menschen demonstrierten am gestrigen Samstag in Berlin für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien. Die Hauptforderung ist ein Stopp der Energiegewinnung aus Kohle- und Atomkraft und ein unverzögerter Ausbau der erneuerbaren Energien.

Vom Hauptbahnhof ins Regierungsviertel verlief die Demonstration. Vor dem Kanzleramt wurde eine Menschenkette gebildet. Die Demo lief laut Polizei friedlich ab.

Verschiedene Parteien und Organisationen hatten zu dieser Demo aufgerufen. Darunter das Anti-Globalisierungsnetzwerk Attac, der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und Die Grünen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Demo, Demonstration, Ausbau, Erneuerbare Energie
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Costa Rica: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien
Ökostromratgeber - so findet man richtigen Ökostrom
Erneuerbare Energie: Windturbinen, die wie künstliche Bäume aussehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2013 10:05 Uhr von inabauer
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Genau, wir brauchen keinen Atomstrom etc...

...schließlich kommt bei uns der Strom aus der Steckdose -.-

Cartmens Hippie-Fräse wäre dort sicher auch nützlich gewesen xD
Kommentar ansehen
01.12.2013 15:21 Uhr von ewin12000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Wer.Zimt

ich sehe das genau wie du, jeder soll dafür selbst zahlen, dessen Strom er haben will.


Also du für Atomstrom dann über 70 cent je kwh

und die anderen für Solarstrom oder Windstrom eben nur die paar cent plus die Umlage bzw die max Einspeisevergütung, wären die erneuerbaren die ersten 20 Jahre nur halb so teuer wie Atomstrom und nach den 20 Jahren dann nur noch ein zwanzigstell so teuer wenn überhaupt....
Kommentar ansehen
01.12.2013 17:23 Uhr von ewin12000
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ tweety1982 doch es gibt eine Sache, die den Preisanstieg verhindert könnte und zwar dezentrale Versorgung und das ausschalten der dazwischen befindlichen Mitverdiener. DAs wissen auch unsere 4 Hauptversorger und deswegen tun die absolut alles dafür, das die Energiewende teuer wird und die Bürgermeinung sich gegen diese Energiewende ausspricht.Dabei gibt es doch nichts besseres als Unabhängigkeit....
Kommentar ansehen
01.12.2013 18:00 Uhr von ewin12000
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Wer.Zimt ja,die sind nicht auf Zeit ausgelegt, deswegen gibt es da auch Leistungsgarantien der Hersteller von bis zu 20 Jahren - ok - soviel dazu und ja die Wartungskosten von 2 Euro je kwh darf man nicht vergessen, stimmt! Woher hast du diesen Wert? --- Sorry bin jetzt echt überrascht über deine Aussage denn im Internet findet man diesen Wert nicht. Schummelst du hier vielleicht etwas oder sagen wir lügst du vielleicht sogar? https://www.google.de/... Lasse mich gern belehren,wenn du deine Aussage irgendwie belegen kannst. Achso meine Zahlen kommen vom Frauenhofer Institut und nicht jederzeit nachweisbar....


Ok edit: Ja der Wirkungsgrad ja genau der ist wirklich niedrig und gibt an aus wieviel Energie (bei Solar zb. Lichtenergie) am Ende in Strom ankommt. Und das ist wirklich wichtig,bei jedem fossilen Energieträger weil diese Geld kosten. Bei Strom und Wind ist das sowas von egal,weil es nur Einfluß auf die Baugröße hätte und auf nichts anderes. Denn die eingesetzte Energie ist unendlich und kostenlos vorhanden.....

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
01.12.2013 18:12 Uhr von ewin12000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ wer.Zimt na Links bitte mit nachweisen.... Und vorallen nicht ablenken. Weil du kommst vom Thema ab.....Hier geht sowohl um Kohlestrom wie auch Atomstrom(also warum versucht du jetzt beides zuvergleichen?) http://www.ise.fraunhofer.de/...



[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
01.12.2013 18:30 Uhr von ewin12000
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Wer.Zimt also auf deutsch du kannst deine Behauptung nicht mal ansatzweise belegen. Soviel dazu.

--- Ja ich habe nichts dagegen wenn die EEG-Umlage abgeschafft wird, ich sagte ja bereits jeder soll den Strom zahlen den er will. Nur eben Atomstrom, Kohlestrom über Steuern fördern und zwar auch mit meinem Geld aber die anderen Energieformen außen vor lassen wollen geht nunmal nicht. Also sofortige Abschaffung aller indirekten und direkten Förderungen und schon sind wir beide zufrieden, du wenn dein Kohle/Atomstrom teurer wird,weil dein Versorger mal wieder Brennstoff kaufen muß und ich wenn die Sonne scheint.....

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Costa Rica: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien
Ökostromratgeber - so findet man richtigen Ökostrom
Erneuerbare Energie: Windturbinen, die wie künstliche Bäume aussehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?