30.11.13 10:40 Uhr
 1.340
 

Piratenpartei: Bezirksverordnete hat "kaum Geld zum Leben"

Die Bezirksverordnete von Friedrichshain-Kreuzberg Jessica Zinn hat nach eigenen Angaben "kaum Geld zum Leben" und sagte "Es ist so großartig, seine berufliche Zukunft für so ´n Drecksmandat ruiniert zu haben."

Zinn findet keinen richtige Job und schiebt die Schuld für ihre berufliche Misere auf ihre Tätigkeit als Bezirksverordnete.

Per "Twitter" verkündete sie, dass sie mehrere Nebenjobs besitze. Es sei jedoch nichts Richtiges. Dennoch will die 33-Jährige die fünf Jahre Amtszeit durchziehen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Geld, Piratenpartei, Armut, Mandat
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2013 10:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Wie süß, immer sind die Anderen schuld!
Kommentar ansehen
30.11.2013 11:01 Uhr von Bildungsminister
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bezirksverordnete kaum Geld verdienen, dass hätte sie aber auch vorher wissen können. Für die ~50 Stunden Arbeit im Monat ca. 400 Euro zu kassieren, dass ist im Grunde nicht mal angestrebter Mindestlohn. Ist aber seit Jahren so, dass Kommunalpolitiker kaum etwas verdienen, weswegen die meisten daneben auch noch ordentlich arbeiten gehen. Im Grunde ist es eher ein Freiwilligendienst.

Wie gesagt - Hätte man vorher wissen können!
Kommentar ansehen
30.11.2013 11:03 Uhr von Sirigis
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Frau Zinn gibt als erlernten Beruf "Humanwissenschaftlerin" an. Vielleicht verschrecken ihre oft doch extrem derben Äußerungen potentielle Arbeitgeber.
Kommentar ansehen
30.11.2013 11:17 Uhr von OO88
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
für die einen sin 3000 euro im monat kaum geld zum leben und für die anderen langt es gedade mal für den kundendiest der hinteren linken bremse seines porsches und für den anderen langt es gedare mal für die sprit kosten die yacht aus dem hafen zu fahren.mir würde es gerade langen 3000km 1. klasse zu fliegen . den rest in ein warmes land muss ich selbst drauf legen wie immer
Kommentar ansehen
30.11.2013 11:26 Uhr von Ken Iso
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wegen sowas bin ich aus der Partei ausgetreten.
Kommentar ansehen
30.11.2013 12:36 Uhr von bpd_oliver
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Zu der Frau fällt mir nur eins ein:
http://www.youtube.com/...

Wenn das Geld zum Leben nicht reicht, soll sie halt das Amt niederlegen und sich einen gut bezahlten Job suchen, aber nicht in den Medien darüber jammern.
Kommentar ansehen
30.11.2013 15:41 Uhr von jetzaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*head@desk@desk@desk@des...*

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?