30.11.13 10:36 Uhr
 4.505
 

Die Rache Österreichs? Inntalautobahn bis Kufstein ab morgen mautpflichtig

Die Inntalautobahn zwischen der deutsch-österreichischen Grenze und Kufstein-Süd war bisher von der Vignettenpflicht, welche sonst in ganz Österreich für Autobahnen gilt, befreit, doch das wird sich nun ändern. Ab dem morgigen Sonntag gilt auch auf diesem Teilstück die Autobahnmaut.

Entschieden wurde das im Wiener Verkehrsministerium, doch sowohl Politiker aus Bayern und Tirol reagierten verärgert auf diese Entscheidung. Denn deren Sinn war es bisher, die grenznahen Orte vor den Mautflüchtlingen zu schützen.

Gegen die Entscheidung aus Wien ist am morgigen Sonntag eine Demonstration geplant, dazu soll die Inntalautobahn zwischen 9:30 und 12:00 Uhr blockiert werden. Bayerns Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) zeigt "großes Verständnis" für die Aktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Rache, Maut, Inntalautobahn
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2013 10:41 Uhr von Seravan
 
+58 | -15
 
ANZEIGEN
jaja wir müssen im Schluchtenland zahlen, aber wehe es wagen sich die Deutschen über ein Mautfinanzierungsmodell laut zu Denken, kommt sofort die schellte.




Ich habe nichts dagegen 40€ 0der 50€ für die Autobahnnutzung zu zahlen; Natürlich ist die zweckgebundene Nutzung der Gelder für die Instandhaltung der Srassen vorrausgesetzt.
Kommentar ansehen
30.11.2013 10:52 Uhr von OO88
 
+9 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2013 12:13 Uhr von 11flon11
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muß zerst einmal etwas klarstellen!

Die kurze Strecke zwischen Kiefersfelden und Kufstein war IMMER schon mautpflichtig nur wurde es nicht kontrolliert.

Zur Meinung es ist Rache: Im Gegensatz zum Deutschen angedachten Mautmodell bekommen wir in Österreich die Maut nicht refundiert. Wir haben sogar das zweifelhafte Vergnügen, dass wir auf gewissen Strecken, zb. Brenner, Arlbergtunnel sogar noch einmal eine Zusatzmaut bezahlen dürfen.
Kommentar ansehen
30.11.2013 16:30 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Österreicher meinen, den großen Wurf gelandet zu haben. Aber in Wirklichkeit bestrafen sie sich damit nur selbst. Besonders die Anwohner der Ausweichstrecken dürften zukünftig als Wähler wegfallen.
Kommentar ansehen
30.11.2013 16:47 Uhr von blaupunkt123
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch, da regt sich dann kein Deutscher Politiker auf.

Aber wenn Deutschland Maut für die Nutzung der Deutschen Straßen will, dann sind wir Nazis.


Ich frage mich sowieso, wieso es nicht EU-Konform ist, wenn man Maut nur für Ausländer will.
Immerhin zahlt man doch auch nicht für sein Eigenheim nochmal Miete.
Die Straßen bezahlen doch sowieso wir Steuerzahler. Wieso sollen wir dann nochmal für die Benutzung zahlen.
Kommentar ansehen
01.12.2013 00:37 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Streiterei zwischen Österreich und Deutschland verkommt zur Lächerlichkeit. Die Deutschen wollen eine Autobahnmaut für Ausländer und jetzt reagiert Österreich mal "ein bißchen" darauf. Das ist übrigens noch nicht alles. Wenn es nach Verkehrsminister Ramsauer geht, soll im österreichischen Salzburg der Anflug über Norden, also über Bayern, nicht mehr erlaubt sein. Der Anflug über Süden ist technisch schwer möglich und außerdem für ungeschulte Piloten nicht ungefährlich, da dort die Berge "lauern".

Natürlich dachte es sich auch was aus, um selbst nicht der Angeschmierte zu sein und kann in Zukunft wohl selbst über Ausnahmen bestimmen, z.B. wenn er oder Merkel mal in Salzburg landen möchten. Dann ist es SELBSTVERSTÄNDLICH erlaubt. Daß damit 1.000 Arbeitsplätze direkt und weitere Tausende Arbeitsplätze indirekt gefährdet sind, scheint Ramsauer nicht zu interessieren. Witzigerweise wohnt er fast um die Ecke und nutzt den Flughafen selbst. Da Österreicher natürlich auch einen Luftraum hat, wird man sich sicherlich etwas überlegen, wenn nicht bald eine Einigung zustande kommt. Ein Überflug- und Landeverbot für deutsche Flugzeuge?

Es wird also, auch ohne Autobahn, weiterhin negative Stimmung zwischen Österreich und Deutschland geben. Wie die Kinder!
Kommentar ansehen
01.12.2013 09:13 Uhr von SteveM45
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In Slowenien kostet die Jahresvignette 95.- (ab 1.1.14 110.-!!)
Die 10 Tagesvignette 15.-
In Italien zahle ich letztens 80.- Maut für die Stecke Grenze-Alessandria-Grenze. Das kostet die Maut JEDES Mal!

In Osterreich kostet die 10 Tages Vignette ca 8.-

Wo ist euer Problem?

[ nachträglich editiert von SteveM45 ]
Kommentar ansehen
02.12.2013 00:09 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stefany

Das sehen Sie leider falsch. Die KFZ-Steuer ist genausowenig für den Strassenunterhalt wie die Sektsteuer für die Suchtbekämpfung.
Wäre eventuell sinnvoll, ist aber nach der derzeitigen Gesetzeslage völlig ausgeschlossen, da alle! Steuern in einen gemeinsamen "Topf" gehen und aus diesem die diversen Haushalte bedient werden. Bei einer "Maut" oder "Gebühr" (wofür auch immer) ist das anders.
Kommentar ansehen
03.12.2013 13:18 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Joeiiii
Nicht zwischen Österreich und Deutschland sondern zwischen Österreich und Bayern.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?