30.11.13 09:47 Uhr
 444
 

Nordkorea: Abschussrampe für Langstreckenraketen wird weiter gebaut

Am gestrigen Freitag hat das US-Korea-Forschungsinstitut der John Hopkins School of Advanced International Studies mitgeteilt, dass nach dem vorliegenden Bildmaterial die nordkoreanische Basis in Tonghae (Bild) seit nun mehreren Monaten des Stillstandes weiter ausgebaut wurde.

Der Hintergrund dieses Ausbaues könnte sich in den Satellitenbildern der Firma "Astrium" finden. Sie zeigen, dass nun der Abschuss von größeren Raketen, welche auch eine größere Distanz überwinden können, möglich ist. Jedoch besteht aus Sicht der Experten kein Abschuss von Raketen bevor.

Mit dem Bau der Basis in Tonghae wurde im Jahr 2011 begonnen. Der in den letzten Monaten vollzogene Baustopp ist nicht eindeutig zu deuten. Möglich ist, dass Pjöngjang das Raketenprogramm verlangsamt oder gestoppt hat, oder den Koreanern schlicht und einfach das Geld für die Forschung fehlte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, Abschuss, Langstreckenrakete, Rampe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Historiker Allan Lichtman prophezeit Amtsenthebung von US-Präsident Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2013 14:11 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele Raketen kann der Mops abfeuern, bis sein Land nur noch eine Wüste ist?
Kommentar ansehen
30.11.2013 21:55 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2013 18:34 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle und News hier werfen eine Frage auf:

"Satellitenbilder der Firma Astrium".

Astrium baut Satelliten für alle möglichen Anwendungsfelder, macht aber selbst keine Bilder. Diejenigen dieser Satelliten, die Kameras an Bord haben um derlei Bilder zu schiessen, werden in der Regel durch das KSA der Bundeswehr betrieben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
Fußball: Leicester-Legende Gary Lineker nennt Trainer-Rauswurf "herzzerreißend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?