30.11.13 09:19 Uhr
 15.498
 

Spanien: Pilzsammler macht einen sensationellen Fund

Der Apotheker Luis Conde ist ein leidenschaftlicher Pilzsammler aus Spanien. Nun gelang ihm in der Provinz Salamanca ein sensationeller und ungewöhnlicher Fund.

Conde fand einen tropfenden Schillerporling (Inonotus dryadeus) der rund zwölf Kilogramm schwer ist und 65 Zentimeter Durchmesser aufweist.

Der Fund gilt als eine absolute Sensation, da der Pilz nur äußerst selten vorkommt. Der Apotheker hat sein Exemplar in seinem Laden ausgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fund, Pilz, Spanier, Pilzsammler
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2013 09:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+61 | -15
 
ANZEIGEN
Ok, statt den überaus seltenen Pilz an seinem Platz zu lassen und dafür zu sorgen, dass niemand dran geht, rupft er den raus und nimmt ihn mit...







Seeeeeeeehr Intelligent!!!
Kommentar ansehen
30.11.2013 09:55 Uhr von Klassenfeind
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Eben,ein Foto mit der Handycam hätte es auch getan.
Kommentar ansehen
30.11.2013 10:28 Uhr von OO88
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.11.2013 12:30 Uhr von mayan999
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Jäger und Sammler :)
Kommentar ansehen
30.11.2013 12:59 Uhr von fraro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich so etwas am Boden gesehen hätte, würde ich einen grossen Bogen drum machen.
Kommentar ansehen
30.11.2013 13:05 Uhr von Hafturlaub
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi

Er hat den Pilz nicht getötet, denn der existiert weiter im Boden. Er hat nur den Fruchtkörper geerntet, vergleichbar mit einem Apfel, welchen man vom Apfelbaum pflückt.
Kommentar ansehen
30.11.2013 14:16 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@jlaebbischer & sijamboi

aufgrund eurer aussagen merkt man, dass ihr keine ahnung habt. er hat nicht den pilz herausgerissen oder zerstört. er hat nur den fruchtkörper mit genommen. der pilz selbst ist immer noch dort wo er ihn gefunden hat. und so weit wie der hut des fruchtkörpers geöffnet ist, hat er sicher auch bereits ausreichend sporen verstreut.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
30.11.2013 16:49 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@sijamboi

was bist du? gehörst du etwa zu diesen geistig verwirrten veganern? der fruchtkörper eines pilzes ist kein eigenständiges lebewesen, sondern lediglich teil oder produkt eines lebewesens. und zwar in genau der gleichen weise wie der apfel eine frucht ist und das eigentliche lebewesen ist der zugehörige baum.

übrigens: wenn der fruchtkörper des pilzes nicht von einem sammler gepflückt wird, verrottet er paar tage später so oder so.
Kommentar ansehen
30.11.2013 19:45 Uhr von floridarolf
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
HMM SIEHT LECKER AUS IST BESTIMMT EIN FLIEGENPILZ ODER MAGIC MUSHROOM ;-) GUTEN APPETTIT HA HA
Kommentar ansehen
30.11.2013 20:38 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja! Zwischen Wissen und Glauben sind manchmal Welten, Galaxien!!!
Kommentar ansehen
01.12.2013 07:59 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er nur ein Foto gemacht hätte, würde man ihn hier als "Verschwörungstheoretiker", "Photoshopper" oder "Spinner" brandmarken... gerade so, wie es den Newsschreibern widerfährt, wenn Sie Nachrichten über UFO Sichtungen veröffentlichen... "Basher" und "Trolle" sind schuld daran, wenn glückliche Finder seltene Pflanzen und Objekte lieber in der eigenen Apotheke ausstellen, als sie in der Natur zu belassen, wo sie hingehören.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?