29.11.13 20:55 Uhr
 133
 

Euro-Zone: Arbeitslosigkeit erstmals seit 2011 gesunken

In der Euro-Zone ist das erste Mal seit zweieinhalb Jahren ein leichter Aufschwung auf dem Stellenmarkt erkennbar. Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober von 12,2 Prozent auf 12,1 Prozent gesunken.

In den 17 Ländern in der Euro-Zone gibt es jedoch immer noch rund 19,3 Millionen Erwerbslose. Besonders unter den jungen Menschen unter 25 Jahren ist Arbeitslosigkeit nach wie vor ein Problem - hier gab es ein Anstieg von 24,3 auf 24,4 Prozent.

Die meisten Arbeitslosen gibt es mit einer Quote von rund 27 Prozent in Griechenland und Spanien, die wenigsten Arbeitslosen gibt es in Österreich mit 4,8 Prozent, gefolgt von Deutschland mit 5,2 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeitslosigkeit, Lage, Euro-Zone, Absenkung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN