29.11.13 17:43 Uhr
 675
 

Horst Seehofer beschwert sich beim ZDF: Sigmar Gabriel wie "Schulbube" vorgeführt

Das gestrige Interview von "heute journal"-Moderatorin Marietta Slomka mit SPD-Chef Sigmar Gabriel schlägt hohe Wellen (ShortNews berichtete).

Nun schaltet sich auch der bayerische Ministerpräsident, der auch im ZDF-Verwaltungsrat sitzt, in den Skandal ein und beschwerte sich schriftlich beim ZDF-Intendanten.

"Da wird der Gabriel hingestellt wie so ein Schulbub, der an eine wichtige Frage, nämlich die Verfassung, nicht gedacht hat", so Horst Seehofer und weiter: "Ich verteidige jetzt die SPD - weil ich für Qualitätsjournalismus bin. Wo sind wir denn eigentlich?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: ZDF, Horst Seehofer, Sigmar Gabriel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 17:45 Uhr von Tauphi
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fühl mich von Politikern auch wie ein Schulbube behandelt.
Kommentar ansehen
29.11.2013 18:15 Uhr von Bildungsminister
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Man gehe 3 Monate zurück, in den heißen Wahlkampf. Da hätte Seehofer diese "Panne" vorzüglich ausgeschlachtet und Gabriel denunziert wie nur möglich. Jetzt muss man die Fahne natürlich anders herum schwingen, da man jetzt für das Wahlvieh so tun muss, als wäre man die besten Kumpel.

Aber gut, mit der Pressefreiheit und den Öffentlich-Rechtlichen hat es die CSU ja bekanntlich auch nicht so.

Am Ende hat sich Gabriel wie ein Bub vorführen lassen. Da gehören auch immer zwei dazu, einer der vorführt, und einer der sich vorführen lässt. Und wenn er sich auf eine solche Debatte einlässt, dann ist er es zumindest zum Teil auch selbst in Schuld.
Kommentar ansehen
29.11.2013 18:16 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, auf seinem Höhenflug entdeckt der Seehofer auf einmal seine Gütigkeit für andere....was für ein Heilsbringer....
Kommentar ansehen
29.11.2013 18:19 Uhr von Azrael_666
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Gabriel möchte die deutsche Politik mitbestimmen, da muss er sich eben auch unangenehme Fragen gefallen lassen. Die Art und Weise, wie er auf die Fragen von Frau Slomka reagiert hat, sprach Bände.
Da wird hin und her gemauschelt, dass sich das Grundgesetz nur so biegt - aber kritische Fragen dazu sind unerwünscht. Macht doch endlich Schluß mit dieser Farce und nennt das Ding, wie es ist: Diktatur! Dann können wir basierend auf eben diesem Grundgesetz endlich etwas dagegen unternehmen.
Kommentar ansehen
29.11.2013 19:14 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon Schulbub, dann richtig.
Kommentar ansehen
30.11.2013 14:22 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alleine der Name Seehofer lässt mich an böse Dinge denken. Kann man den nicht mal absetzen oder so?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?