29.11.13 16:03 Uhr
 5.712
 

Neuer und wesentlich aggressiverer HIV-Stamm in Westafrika entdeckt

Ein neuer und wesentlich aggressiverer HIV-Stamm ist von Wissenschaftlern der Universität Lund in Schweden entdeckt worden. Er stammt aus Westafrika und führt deutlich schneller zur Immunschwächekrankeit AIDS.

Der neue Stamm des Virus´, genannt A3/02, ist eine Fusion der beiden am häufigsten vorkommenden HIV-Stämme. Die Forscher glauben, dass eine Person mit beiden HIV-Stämmen infiziert wurde und sich dadurch die DNA der Viren zu einer neuen Art verschmelzen konnte.

Die Infektion mit HIV A3/02 führt bereits zwei bis zweieinhalb Jahre früher zum Ausbruch von AIDS. Glücklicherweise können die bisher eingesetzten Medikamente auch gegen den neuen HIV-Stamm verwendet werden.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, HIV, Stamm, Westafrika
Quelle: www.globalpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 16:21 Uhr von Götterspötter
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
... irgendwann ...... schafft es ein Hiv-Virenstamm auch mal sich durch Tröpfcheninfektion zu verbreiten ...

... und dann ....... viel Glück :)
Kommentar ansehen
29.11.2013 16:35 Uhr von NetCrack
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an South Park ... "Du musst keine Angst vor unechten Dingen haben ... es gibt genügend echte Dinge vor denen du dich fürchten kannst ... wie SUPER-AIDS!"

http://www.southpark.de/...
Kommentar ansehen
29.11.2013 17:36 Uhr von Dracultepes
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
@ZRRK
Ob Gläubige ihre Geisteskrankheit auch als Gottes Strafe betrachten?

Das wäre witzigerweise eine Schleife des Wahnsinns.
Kommentar ansehen
29.11.2013 18:54 Uhr von Allmightyrandom
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
"Gottes Strafe!"

Welcher Gott?
Kommentar ansehen
29.11.2013 18:59 Uhr von Dracultepes
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB
Natürlich interessiert es sie. Dort weiß jeder das Albinofleisch ein Heilmittel ist, genauso wie Sex mit einer Jungfrau.
Kommentar ansehen
29.11.2013 22:40 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK

dann muss "dein Gott" ein ziemlich perverses menschenverachtendes Arschloch sein !!!!

und ..... wenn du an so einen Gott glaubst - dann macht dich das zu einem Arschloch-Anbetter !!
Kommentar ansehen
29.11.2013 22:47 Uhr von Cansan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Draculatepes
Wirklich wirksam ist bekanntlich nur die Hexenverbrennung.
Es ist keine 50 Jahre her da hätte uns ein Österreicher erzählen können die Welt ist eine Würfel.
Und wir haetten uns dabei Verhalten wie eine Teenie bei Justin Biberlein.
Also manchmal besser der Ball flach spielen.

[ nachträglich editiert von Cansan ]
Kommentar ansehen
30.11.2013 09:38 Uhr von Seravan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
WIll ja keine Namennennen,aber so wie Ihr das Schreibt klingt es wie eine Göbbelsrede aussm Krieg......
Kommentar ansehen
30.11.2013 13:03 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig wie Hirnamputiert und Menschenverachtend einige hier argumentieren.

a) Ist die erfolgreichste Prävention gegen HIV eine behandelte und Therapierte HIV Infektion.

b) kennen Viren wie HIV kein Volksreines denken und denen ist es völlig Latte ob es ein Afrikaner oder Deutscher Schäferhund ist den es infiziert.

c) Ist HIV kein Grippevirus und dementsprechend wird er auch niemals per Tröpfcheninfektion übertragbar werden.
Kommentar ansehen
30.11.2013 14:26 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was in den Kranken Köpfen von Biowaffen Genetikern vorgeht mag ich mir gar nicht vorstellen.. und ja, dort ist es sicherlich auch schon gemacht worden, HIV und Influenza zu "mixen".. aber durch natürliche Mutation so gut wie ausgeschlossen das es passiert.
Kommentar ansehen
30.11.2013 16:12 Uhr von supermeier
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das nicht die Gegend, in der die Bauern gezwungen werden genmanipuliertes Getreide ect. anzubauen, inkl. des Versprühens des unverzichtbaren Chemiecocktails?
Kommentar ansehen
30.11.2013 18:18 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cansan

Glaub das ruhig.
Kommentar ansehen
30.11.2013 19:50 Uhr von supermeier
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Chocobo77

Du meinst das Fleisch was um ein vielfaches gesünder ist, als das was hierzulande in Supermärkten angeboten wird?
Da sie das Fleisch nicht roh essen, dürfte davon ausgegangen werden, dass von dort sicher keine genmanipulierten Erreger kommen.
Kommentar ansehen
02.12.2013 09:25 Uhr von Seravan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@thorsrevenge

Dein Nick verrät mir alles was ich über dich wissen muss.

Made my day ;)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt
FDP wohnt bei CDU: Christian Lindner zieht in Dachgeschosswohnung von Jens Spahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?