29.11.13 15:02 Uhr
 831
 

Weihnachtsfeiern: Fettnäpfchen sind überall zu finden

So mancher hat sich auf den Weihnachtsfeiern seines Arbeitgebers schon blamiert. Ob mit dem Chef geknutscht oder betrunken getanzt, Fettnäpfchen gibt es auf Weihnachtsfeiern viele.

Experten raten dazu, dass man einige Benimmregeln einhalten sollte. Man sollte etwa auf einen John Travolta-Hüftschwung verzichten und auch nicht so viel aus dem Privatleben erzählen. Tut man dies doch, sollte man seine Gesprächspartner zur Verschwiegenheit anregen.

Wer über seine Arbeit lästern will, sollte dies auch nicht unbedingt auf der Weihnachtsfeier seines Betriebes tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Chef, Arbeit, Beschäftigte, Weihnachtsfeier
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 16:50 Uhr von r3vzone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Darf ich denn erzählen, dass ich privat sonst gern John Travolta-Hüftschwingerei betreibe?
Kommentar ansehen
29.11.2013 17:27 Uhr von Botlike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dämlich ist das denn?! Kommt doch komplett darauf an, WO und MIT WEM man arbeitet... Bei uns z.B. herrscht ein total lockeres Klima auf der Arbeit. Ob ich da tanze wie Travolta oder mit Kollegen über den ebenfalls zuhörenden Chef lästere, interessiert da keinen. Mein Chef lästert auch oft genug über mich, wenn ich dabei bin ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Armutsbericht: Soziale Spaltung der Gesellschaft - Weniger Demokratievertrauen
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?