29.11.13 14:39 Uhr
 476
 

Vorsicht Inkasso-Abzocke: Mahnbriefe wegen Telefonsex im Umlauf

Die Inkassofirma Euro Inkasso Solution s.r.o. versucht mal wieder Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Das Unternehmen verschickt Mahnschreiben und fordert die Adressaten dazu auf, 90 Euro für angeblich in Anspruch genommene, kostenpflichtige Telefondienstleistungen zu bezahlen. Wird nicht gezahlt geht ein neues Schreiben raus, in dem dann 135 Euro gefordert werden.

In dem zweiten Schreiben wird dem Adressaten dann erklärt, man habe Telefonsexleistungen in Anspruch genommen. Betroffene sollten einfach nicht zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorsicht, Abzocke, Telefonsex, Inkasso
Quelle: www.konsumer.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 16:51 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nowbodyisback: eine tschiche Firma aus Deutschland heraus anzeigen?
Na denn viel Spass...
Nicht zahlen reicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?