29.11.13 13:30 Uhr
 336
 

Anklage gegen Freund von Bushido wegen Messer-Attacke erhoben

Veysel K. ist ein guter Freund des Rappers Bushido und wird derzeit von der Staatsanwaltschaft wegen einer Messer-Attacke angeklagt.

Es geht um gefährliche Körperverletzung, wie eine Aufnahme einer Überwachungskamera zeigt.

15 Mal hat der 31-Jährige auf sein am Boden liegendes Opfer eingestochen. Veysel K. ist ein Mitglied des Abou-Chaker-Clans, zu dem auch Bushido Verbindungen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Attacke, Messer, Anklage, Bushido
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 14:25 Uhr von sooma
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Versucht das mal mit nem ungebratenen Stück Fleisch - es gehört schon ganz schön viel dazu, 15 Mal hintereinander zuzustechen. Und der rohe Braten schreit auch nicht vor Todesangst und Schmerzen.

Auch für mich ist das ein Mordversuch, keine gefährliche Körperverletzung.

Interessante, in der News leider nicht erwähnte Aspekte aus der Quelle:

"Opfer Khalil Y. (40) hatte zuvor gegen ein Mitglied der Familie Abou-Chaker ausgesagt. Dieses musste daraufhin in den Knast."

"Nicht das erste Mal für den Intensivtäter [Veysel K.]. Meist lautete die Anklage auf Erpressung, räuberische Erpressung oder gefährliche Körperverletzung."

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?