29.11.13 12:49 Uhr
 182
 

Gequälte Kaninchen: Nach "H&M" verkauft auch "C&A" keine Angora-Produkte mehr

Zunächst hatte die Modektte H&M angekündigt, keine Angora-Produkte mehr zu verkaufen, nachdem Videos aufgetaucht sind, in denen die Kaninchen für die Wolle brutal gequält wurden (ShortNews berichtete).

Nun zieht das Modehaus C&A nach und will auch keine Angora-Bekleidung mehr anbieten.

"Bis zur Aufklärung der Vorwürfe werden wir mit sofortiger Wirkung keine Aufträge für Waren mit Angora mehr platzieren", so C&A-Pressesprecher Lars Boelke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kaninchen, H&M, C&A, Angora
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 13:00 Uhr von VanillaIce
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?