29.11.13 11:37 Uhr
 144
 

Nach Einsturz in Riga: Supermarkt-Manager nach kontroversen Aussagen entlassen

Gintaras Jasinskas war der Manager der Supermarkt-Kette Maxima in Lettland, deren Filiale vor ein paar Tagen einstürzte und 54 Todesopfer forderte.

Weil er sich in der Öffentlichkeit umstritten zu dem Thema äußerte, entließ man ihn nun. "Es sind diejenigen, die sich schuldig fühlen, die zurücktreten", sagte Jasinskas, was viele Letten empörte.

Der lettische Regierungschef Valdis Dombrovskis war nach dem Unglück von seinem Amt zurückgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Manager, Supermarkt, Einsturz, Riga
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?