29.11.13 11:28 Uhr
 640
 

Ekliges Weihnachtsgeschenk: Elefantenkot zu Weihnachten schenken

Aus der Tschechischen Republik stammt eine ganz besondere, allerdings auch eklige und fragwürdige Geschäftsidee.

Jaroslav Šimek bietet auf seiner Internetseite an, echten Elefantenkot, der aus dem Prager Zoo stammt, zu versenden. Für 15,95 Euro gibt es 200 Gramm Elefantenkot.

Der Elefantenkot wird anonym in schickem Geschenkpapier versendet.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Weihnachten, Kot, Weihnachtsgeschenk
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2013 12:01 Uhr von lucstrike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha, das wird dann eine echte scheiß Weihnacht.
Kommentar ansehen
29.11.2013 12:29 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Einen ist es eklig; für die Anderen ein Hochgenuß: http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
29.11.2013 13:17 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bewahtheitet sich der Spruch, "Du kannst aus fast jeder Scheiße Geld machen !" Du musst es Dich nur trauen!
Also nchts wie ran an die Exkremente und ab damit in`s internet ! Irgend ein Käufer wird sich ja schon finden....
Kommentar ansehen
30.11.2013 17:55 Uhr von tvpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was soll man mit dem Scheiß?
Kommentar ansehen
02.12.2013 19:28 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GENAU DAS RICHTIGE WEIHNACHTSGESCHENK FÜR MEINEN GEIZIGEN CHEF DER WIRD SICH BESTIMMT FREUEN HA HA HA!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?