29.11.13 06:43 Uhr
 118
 

Koalitionsvertrag: Wie haben sich CDU/CSU und SPD eigentlich in Sachen Kultur geeinigt?

CDU/CSU und SPD hatten sich in vielen Punkten im Koalitionsvertrag heftig gestritten. Es ging um Leiharbeit, PKW-Maut oder den Mindestlohn. In Sachen Kulturpolitik allerdings wurde nahezu nichts bekannt.

"Einsparungen in Kulturhaushalten sind nicht geeignet, Haushalte zu sanieren", so ein Auszug aus dem Koalitionsvertrag. Die ARD-Kulturkorrespondentin, Maria Ossowski, zeigte sich ob dieser Aussage im Vertrag überrascht.

Ossowski sagte, dass es noch nie in einem Koalitionsvertrag eine detaillierte Festschreibung in Sachen Kulturpolitik gegeben hätte.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kultur, SPD, CDU, CSU, Koalitionsvertrag
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?