28.11.13 18:08 Uhr
 1.709
 

Mazda will 2018 den "Biesel" auf den Markt bringen

Das Magazin "Auto Bild" berichtet, dass der japanische Autoproduzent Mazda in rund fünf Jahren den "Biesel" auf den Markt bringen will.

Bis dahin soll ein Benzin-Selbstzünder zur Serienreife entwickelt worden sein.

Auch Daimler und Volkswagen hatten sich schon mit dem Thema Benzin-Selbstzünder beschäftigt, allerdings gab es bis heute keine verwertbaren Ergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Markt, Modell, Benzin, Mazda, Zünder
Quelle: www.communicationconsultants.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2013 18:42 Uhr von OO88
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
und danach kommt der kacca
Kommentar ansehen
28.11.2013 19:18 Uhr von chicksterminator
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle sache. Bis dahin is Benzin alle oder so teuer das sich nur Politiker noch ein Auto leisten können :-P
Kommentar ansehen
28.11.2013 19:18 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollen mal bei Tesla nachfragen; die wissen immerhin schon, wie man einen Elektro-Selbstzünder baut :)
Kommentar ansehen
28.11.2013 19:33 Uhr von der_trompete
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist ein Biesel? Ich finde darauf hätte man schon eingehen können. Freue mich dann schon auf den ersten Hybrid-Solar-Biesel mit zusätzlicher Gasanlage und nachrüstbarer Dampfmaschinen-Brennkammer für Holz und Briketts. Fänd ich super um bei der nächsten Zombie Apokalypse motorisiert sein zu können.

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
28.11.2013 19:51 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt auch ein Diesotto also der Funktioniert mit Diesel und Benzin, aber die liegt ganz tief unten in der Schublade^^
Kommentar ansehen
28.11.2013 22:26 Uhr von aminosaeure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube

Ein Benzinselbstzünder ist schwerer zu beherrschen.

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
28.11.2013 23:03 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann spannend werden!

Beim aktuellen 6er-Modell hat Mazda einen spürbaren Sprung beim Thema Spritverbrauch geschafft. Ein nicht unbedeutenden Anteil daran trägt die Tatsache, dass sie eine sehr starke Verdichtung nutzen und damit eine gleichmäßigere Durchzündung des Gasgemischs erreichen.

Ein Benzin-Selbstzünder setzt da nochmal einen obenauf. Das Gemisch wird - wenn ich es richtig verstehe - im Zylinder soweit verdichtet, bis es sich selbst entzündet. Mit etwas Glück hat das dann zur Folge, dass sich der Wirkungsgrad und somit die Energieausbeute nochmals erhöhen.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, zu welchen Verbrauchswerten das dann letztlich führen wird.
Kommentar ansehen
29.11.2013 10:04 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mich schon immer gefragt, warum die keinen Elsbett-Motor weiterentwickeln, aber was wurde anstatt entwickelt... Benzin-Direkteinspritzer... die Drecksschleudern vor dem Herrn und das noch stärker als jeder heut erhältliche Diesel mit Rußfilter!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?