28.11.13 16:56 Uhr
 425
 

EU: Pläne für Auto-Lärmgrenzwerte

Die EU hat ein Gesetzesvorschlag verabschiedet, der besagt, dass bestimmte Lärmwertgrenze für Neuwagen gelten sollen. Falls das Parlament und die Mitgliedsstaaten zustimmen, könnte das Gesetz ab 2016 greifen. Die Grenzwerte sollen zuerst für neue Fahrzeugtypen und 12 Jahre später für alle Neuwagen gelten.

So dürfte dann ein PKW maximal 68 Dezibel "laut" sein. Sportwagen dürfen bis zu neun Dezibel lauter sein. Für schwere Lkws soll die Grenze 79 Dezibel sein. Zudem möchte man für Neuwagen ein Fahrgeräusch-Label einführen, so dass die Kunden die Lärmwerte direkt einsehen können.

Bei Elektroautos soll das Gegenteil gelten. Da die Fahrzeuge so leise sind, sollen sie zu besseren Wahrnehmung mit künstlichen Geräuschen ausgestattet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shortklon
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, EU, Regelung, Lärm, Gesetzentwurf, Fahrgeräusch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2013 16:59 Uhr von Miietzii
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"Die EU hat ein Gesetzesvorschlag verabschiedet, der besagt, dass bestimmte Lärmwertgrenze für Neuwagen gelten sollen"

Das tut ja weh beim lesen.
Kommentar ansehen
28.11.2013 17:37 Uhr von El_Caron
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Normale Autos sind nun wirklich nicht das Problem. Autos generell nerven selten. Das schlimem sind Zweiräder, ob das nun ein Mopped mit Blechdose ist oder ein richtiges Motorad, das gefahren wird, als sei man auf der Dragracingstrecke.
Die hört man im Sommer fast täglich noch Straßenzüge weiter.
Kommentar ansehen
28.11.2013 17:59 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Lärmgrenze^^
ohje und ich war ne halbe Ewigkeit mit Totalzerstörten Endtopf rumgefahren, hatte nicht mal die Jungs an der Grenze gejuckt^^

Und warum müssen E Autos ein Sound haben das man die hört....
Irgendwo ein bisschen Sinnlos die Sache... klar sollte nicht ein Auto wie ein Traktor klingen^^
Kommentar ansehen
28.11.2013 18:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Solange damit dafür gesorgt wird, dass die Brülltüten, ähem ich meine Sportauspuffanlagen vom Markt verschwinden, solls mir egal sein.
Kommentar ansehen
28.11.2013 18:33 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Von mir aus kann jeder mit "Brülltüten" fahren, wie es ihm/ihr gefällt. Schlimmer finde ich Motorräder, die mit einer Lärmentwicklung startender Kampfjets durch die Straßen donnern! Und alte LKW mit extrem lauten Dieselmotoren sind ebenfalls deutlich unangenehmer.
Kommentar ansehen
28.11.2013 18:44 Uhr von OO88
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
meine hd hat 110db 77 für sportwagen ist etwas für kinder
Kommentar ansehen
28.11.2013 18:47 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Oh mann. Dann wirds noch langweiliger.

Ich bin echt dankbar, dass ich in einer Zeit geboren bin, wo ich wenigstens bis jetzt schon schöne Benzin Autos und Motorräder fahren habe dürfen.

Die Zukunft ist scheiße.
Kommentar ansehen
28.11.2013 19:51 Uhr von d1pe
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@El_Caron

Bei Motorrädern kann man nicht von Lärm sprechen. Das ist Musik.
Außerdem kann ich dir sagen, dass du mit einem lauten Auspuff wahrscheinlich nicht mehr so oft übersehen (überhört) wirst. Mein Schnitt mit einem leisen Motorrad (GS 500E) sind etwa alle 50km mindestens eine Vorfahrtnahme von Autofahrern wobei dieses Jahr zwei Vorfälle fast in der Motorhaube endeten.
Also, wer regelmäßig Motorräder übersieht, soll wenigstens gezwungen werden zu hören.
Kommentar ansehen
28.11.2013 21:35 Uhr von rolling_a
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung was in der Quelle steht, seit der AdFly-Scheisse klick ich da nich mehr drauf. Aber im Spiegel-Online-Artikel dazu steht, dass es Ausnahmen für stark motorisierte Autos aka. Porsche, Ferrari und Co geben wird und die Bonzen somit mal wieder ne Extrawurst gebraten kriegen.
Kommentar ansehen
28.11.2013 23:00 Uhr von d1pe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB
Man wird unabhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit übersehen. Das Problem sind Autofahrer, die einmal flüchtig in beide Richtung gucken und dann rausziehen. Zweimal gucken oder mal einen Schulterblick wagen kann man ja nicht. Mit einem lauten Auspuff macht man sich genau bei solchen Leuten bemerkbar. http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.11.2013 21:28 Uhr von Scholle89
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum immer alles verbieten ?
Die Geschmäcker sind nun einmal verschieden..
Die einen mögen es laut, die anderen leise.
Die einen fühlen sich gestört, die anderen schauen hin.

Gibt es keine wichtigeren Themen als dem Menschen vorzuschreiben was er tun und lassen soll?
Kommentar ansehen
03.12.2013 12:03 Uhr von chicksterminator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles nur abzocke..
Elektro auto ansich schon. Strom wird so schon immer teurer. Jetzt kommt noch ton dazu damit die Batterie noch weniger hält und schneller und mehr strom gezapft werden muss.

Und den rest versteh ich eh nicht. Als ob bei den kastrieren motoren noch sound rauskommen würde. Die mit ihren abgefuckten spielzeug motoren. Wer will den in ein Auto was 1.5 tonnen wiegt mit 3 oder 2 Zylinder turbo haben?

Also ich bleib bei v8 und reihe 6. die sind 1000 ma stabiler und wartungsarm.
Und da das nur für neuwagen gilt können wir nach wie vor schön krach machen ;-)

Die Politiker habens echt gut, die leben in ihrer eigenen Welt ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?