28.11.13 16:22 Uhr
 432
 

Israel: Oberrabbiner sagen, die Juden sollen um Regen beten

Die israelischen Oberrabbiner R´ Yitzhak Yosef und R´ David Lau haben einen Brief veröffentlicht, in dem sie Juden dazu aufrufen, extra Gebete aufzusagen, damit es regnet.

Das Wetter in Israel war in den letzten Monaten trocken und sonnig. Dieses schöne Wetter habe zwar die Einwohner gefreut, ist aber auch eine potenzielle Gefahr für Israels Ökonomie und Landwirtschaft.

Der Winterregen, vorausgesetzt, er fällt auch reichlich, stabilisiert die Wirtschaft des Landes für den Rest des Jahres. Die Juden sollen daher zusätzlich das "kel yiftach" vor Beginn des Sabbats und am Montag und Donnerstag beten, so die Oberrabbiner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Israel, Regen, Aufruf, Juden, Gebet, Rabbiner
Quelle: www.israelnationalnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2013 17:14 Uhr von Babykeks
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann wird es wieder regnen...die einzig mögliche Erklärung ist dann ja wohl, dass diese Herren ihre Arbeit hervorragend erledigt haben und das Problem der Regenlosigkeit als Alleinverantwortliche gelöst haben.

Holt schon mal Eure Überweisungsformulare raus...ich werd mich in den nächsten Monaten mal dem Glatteis-Problem auf deutschen Strassen annehmen...und da wollt ihr ja sicher nich knickrig mit Eurem Dank sein, hm? ;D
Kommentar ansehen
28.11.2013 20:10 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Unsichtbaren Freunde sagen gerade das diese Leute spinnen...
Kommentar ansehen
29.11.2013 01:02 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für mehr Frieden zu beten wäre auch mal vernünftig

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?