28.11.13 08:41 Uhr
 9.059
 

Karl Dall wegen Vergewaltigung in der Schweiz festgenommen

Gegen den Komiker Karl Dall wird in der Schweiz wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung ermittelt. Angezeigt hatte ihn eine 43-jährige Journalistin. Ihren Angaben nach hatte Karl Dall sie vor zwei Monaten in einem Hotelzimmer vergewaltigt.

Karl Dall wurde Anfang November in Zürich festgenommen, erkennungsdienstlich erfasst und saß kurzzeitig in Untersuchungshaft. Er bestreitet die Tat und gibt an, die Frau nach der Aufzeichnung einer Talkshow das einzige Mal persönlich getroffen zu haben.

Karl Dall sagte gegenüber der Bild Zeitung: "Eine freie Journalistin versuchte, einen beruflichen Kontakt mit mir zu benutzen, sich in mein Leben einzuschleichen und finanzielle Vorteile daraus zu erlangen. ... Als ihr Vorhaben scheiterte, erhob sie den Vorwurf einer Vergewaltigung."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Vergewaltigung, Journalist, Karl Dall
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl Dall, Jörg Draeger & Co. müssen für Tele 5 den Jakobsweg absolvieren
Beim Deutschen Comedypreis: Zensur bei Karl Dalls Laudatio kritisiert
Karl Dall reichen 381 Euro Rente im Monat zum Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2013 08:43 Uhr von Marcaise
 
+75 | -10
 
ANZEIGEN
Naja, bei Karl Dall kann man ja mal ein "Auge zudrücken" ;)
Kommentar ansehen
28.11.2013 08:46 Uhr von Bildungsminister
 
+62 | -3
 
ANZEIGEN
Was wirklich schlimm ist, ist, dass das nun schon wieder bekannt geworden ist, bevor überhaupt ein Urteil erfolgt ist, oder auch nur Anklage erhoben wurde. Nun beginnt wieder die Medienhatz, und egal ob er es am Ende war, den Makel wird er nun immer haben. Jeder wird denken, dass das doch der Typ ist, der eventuell mal jemanden vergewaltigt hat.

Offenbar scheint da die schweizer Justiz nicht besser, als die deutsche.
Kommentar ansehen
28.11.2013 09:16 Uhr von itsnexus
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Wer es glaubt ist selbst schuld.. Ich frage mich, warum sollte ein Mann in seinem Alter aufeinmal sein gutes Bild kaputt machen wollen ?
Kommentar ansehen
28.11.2013 09:53 Uhr von bigX67
 
+3 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.11.2013 10:36 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn sie wirklich die Familie belästigt und Geldforderungen gestellt hat, dann kann man das hoffentlich leicht überprüfen.

Bewahrheitet sich das, dann ist das kein Beweis dafür das sie lügt, aber es wirft ein schlecht Licht auf sie. Genauso wie die Tatsache es erst 2 Monate später anzuzeigen.

Abwarten.
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:09 Uhr von Nebelfrost
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwas sagt mir, dass karl dall derjenige ist, dem man in dieser geschichte glauben schenken sollte.
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:26 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bei dem glaube ich selber nicht das er sowas macht.

Falls das stimmen sollte, was die ja hoffentlich auch dann Beweisen können, dann ab in den Knast.

Aber wie gesagt, ich glaub das fast nicht.
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Ich find es interessant dass sich alle darüber aufregen dass Karl Dall vorverurteilt wird aber der überwiegende Teil die Frau als Lügnerin darstellt.

Ich will hier für keine Person Partei ergreifen dafür habe ich zu wenig Kenntnisse von dem Fall ABER

es ist möglich dass sie lügt
es ist möglich dass er lügt

Deswegen und nur deswegen muss sich das Gericht damit befassen den Fall zu lösen. Entweder stimmt der Vorwurf, dann wird Dall veurteilt oder die Frau lügt dann wird sie verurteilt.

Warten wir es ab
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:43 Uhr von Lornsen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
wieder so eine ausgetrocknete Pfla*me.
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:47 Uhr von Aviator2005
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Revenge of the Kachelmann...
... The swizz empire strikes Back....
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:55 Uhr von Freimaler
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
schlimm wie bei Kachelmann,man sollte solch Frauen für eine lange Zeit hinter Gitter sperren als ein Exempel Statuieren damit die nächsten nicht wieder lügen.Doch Problem wäre wenn es zwischen drin auch mal eventuell stimmt,was ich in diesen Fall mir ganz und gar nicht vorstellen kann.
Kommentar ansehen
28.11.2013 12:05 Uhr von FrlAlyss
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
es get bei vergewaltigung um macht - da ist egal wieviel geld er hat und sich jemanden kaufen könnte.

ich will den mann weder vorverwurteilen, noch in schutz nehmen. ich bleibe einfach neutral.
und das sollte der rest hier auch sein!
ihr wart weder dabei, noch kennt ihr einen der beiden persönlich. es ist schlichtweg naiv bis dumm hier zu meinen "er wars" oder "er wars nicht".
Kommentar ansehen
28.11.2013 12:46 Uhr von jo-28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So kennt man die Frauen: Lügen und Brandschatzen wo es nur geht.
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:10 Uhr von Phoenix3141
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Alice Schwarzer schon informiert, damit sie sich wieder ohne jede Grundlage mit der Klägerin solidarisieren und falsche Anschuldigungen gegen Dall erfinden kann? Hat bei Kachelmann doch auch schon prima funktioniert ...
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:26 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
28.11.2013 09:54 Uhr von Drachenmagier

Dann musst du aufmerksamer die Presse oder die Medien verfolgen. Die Sache mit Kachelmann ist noch im Laufen und die Frau, die einen Arbeitskollegen angezeigt hat und man ihr nachweisen konnte, dass sie gelogen hat hat 7 Jahre bekommen. Allerdings sass der Lehrer auch 5 Jahre im Knast. also ganz so ohne kommen die Frauen auch nicht mehr weg.

Ich habe mal, um einen Menschen aus meinem Bekanntenkreis, um seine Verschwiegenheit zu testen, zugesteckt, dass ich mich scheiden lasse. Es dauerte keine 3 Tage wurde ich schräg angeschaut, manche beschimpften mich und ich bin nur ein kleines Licht gewesen. Allerdings habe ich mich von dem Informanten auch abgenabelt.

Bei Karl Dall sowie auch bei Kachelmann bleibt da immer ein schwarzer Fleck im Leben. Kachelmann hat einen guten Job, der ihm viel Geld einbrachte, verloren
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:31 Uhr von azru-ino
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau ist Journalistin, Lügrn ist quasi ihr Beruf.
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:47 Uhr von TomHobi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man gut, dass Joopi Heesters ihr zu Lebzeiten nicht über den Weg lief. Den hätte sie wohl auch noch beschuldigt.
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:53 Uhr von farm666
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Angela Merkel hat versucht mich zu vergewaltigen!!
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:54 Uhr von Komikerr
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann auf in die fröhliche Schlammschlacht, vorne voran die Frau Schwarzer.
Der Mann tut mir jetzt schon leid, denn es bleibt nun immer in den Köpfen der Leute: da war doch was von wegen Vergewaltigung.

Er ist net der erste dem das passiert ist. Ich glaube Andreas Türck war der erste, der der Vergewaltung bezichtigt wurde. Trotz Freispruch, war er seinen Job ( wie auch Kachelmann ) los und war eine sehr, sehr lange Zeit vom Fernsehbildschirm verschwunden ( dahingestellt ob seine Arbeit nun wirklich eine Bereicherung war ;) )
Kommentar ansehen
28.11.2013 15:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Anonimaj
Das dir mehr an der Ächtung nicht beliebter Personen (sehr gerne ja Polizisten) als an einer rechtsstaatlichen Bestrafung liegt dürfen wir ja des öfteren lesen.


Und ob ein Polizist ungerechtfertigt Gewalt einsetzt lässt sich als außenstehender und erst recht anhand eines Videomitschnittes sehr schlecht beurteilen.

Schau dir zig Demonstrationsvideos auf YouTube an bei denen es um unbegründete Polizeigewalt geht. Sieht man auf den Videos was vorher abgegangen ist? Nein da wird einfach was aufgenommen was in der Situation aussieht wie überzogene Gewalt.

Ob das wirklich so ist wissen die wenigsten


Übrigens landest du bei deinem Vorgehen schneller vor dem Kadi als dass du das VIdeo bei YouTUbe wieder löschen kannst
Kommentar ansehen
28.11.2013 15:26 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.speis
Gebe dir vollkommen Recht, aber die Meinungen hier die eher in die Richtung gehen "Knast für die Frau weil sie lügt" etc.
kommen einer Vorverurteilung gleich

Da ist es egal ob ich sag Karl Dall der Vergewaltiger oder scheiss Journalistin die lügt doch
Kommentar ansehen
28.11.2013 15:27 Uhr von basusu
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Marcaise
"Naja, bei Karl Dall kann man ja mal ein "Auge zudrücken" ;)"
*BA DUM TSS*


Aha - vor 2 Monaten soll das also passiert sein.
Und dann ist es ihr also jetzt erst eingefallen Anzeige zu erstatten???? Äußerst glaubwürdig!

Karl Dall kenne ich als Entertainer seitdem ich TV schaue. Auch wenn man Menschen nicht zu 100% fehlerfrei beurteilen kann, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass er dies getan haben soll.

Dagegen ist die Version von Dall wesentlich glaubwürdiger und plausibler.
Hier versucht sich eine freie Presstituierte durch eine ungeheure Verleumdung zu bereichern. Ich hoffe die Wahrheit kommt so schnell wie möglich ans Licht.
Kommentar ansehen
29.11.2013 13:57 Uhr von DrZord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die einzige Person, die zum jetzigen Zeitpunkt bestraft werden sollte, ist die Pressepetze. Mal eben für ein paar Lumpen den Ruf eines Menschen für immer schädigen. Geldgeiles Arschloch.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl Dall, Jörg Draeger & Co. müssen für Tele 5 den Jakobsweg absolvieren
Beim Deutschen Comedypreis: Zensur bei Karl Dalls Laudatio kritisiert
Karl Dall reichen 381 Euro Rente im Monat zum Leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?