28.11.13 06:15 Uhr
 93
 

Eberdingen: Funkenflug löst Brand in Werkstatt aus - 500.000 Euro Schaden

In Eberdingen brannte eine Werkstatt ab und es entstand ein Schaden von 500.000 Euro.

Untersuchungen der Polizei haben jetzt ergeben, dass ein Lehrling mit Flexarbeiten an einem Altöl-Ablauf beschäftigt war und ein Funkenflug wohl den Brand ausgelöst hat.

Die Funken sollen durch den Ablauf in einen Tank gelangt sein. Da im Keller noch mehrere Schmierstoffe gelagert waren, breitete sich der Brand rasend aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Schaden, Werkstatt, Azubi
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2013 09:10 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann die Polizei solch einen Bericht herausgeben. Dazu gibt es doch ganz bestimmt von Versicherungen und Feuerwehren, Fachleute, die das besser analysieren können.

Diese Geschichte ist fuer mich sowieso unglaubwuerdig, denn wie lange bleibt den ein Funken so heiss, dass er Oel, das sowieso schwer entflammbar ist, entzuendet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?