27.11.13 20:01 Uhr
 278
 

Saurer Ozean macht Fische ängstlich

Nach Korallen, Algen und Oktopussen betrifft die Ozeanversauerung nun auch erstmals nachweislich Fische.

Nachdem kalifornische Rotbarsche pH-Werten ausgesetzt wurden, wie sie zum Ende dieses Jahrhunderts in den Ozeanen herrschen könnten, veränderten sie schlagartig ihr Verhalten. Entgegen der Kontrolltiere, die in normalem Seewasser gehalten wurden, verhielten diese sich verängstigt.

Dies kommt daher, dass saures Meerwasser wichtige Andockstellen im Gehirn beeinflusst und so die Tiere verändert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Druschini
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Fisch, Ozean, Säure
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2013 20:27 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ozeanversauerung - so ein Schwachsinn!
Das Meerwasser ist mit einem pH-Wert um 8 leicht basisch (alkalisch). Einer Studie der Stanford University zufolge, die einen vorindustriellen pH-Wert des oberflächennahen Meerwassers von durchschnittlich 8,25 annimmt, soll sich der pH-Wert durch die Aufnahme von Kohlenstoffdioxid auf den heutigen Wert von durchschnittlich 8,14 verringert haben. (Das Wort "annimmt" im letzten Satz bezieht sich dabei tatsächlich auf eine Annahme und nicht auf Messungen)
Wir sind also nach wie vor im alkalischen Bereich und haben uns jetzt um einen Furz dem neutralen pH-Wert von 7 genähert.
Der Ozean wird nicht sauer durch zusätzliches CO2. Er wird neutralisiert durch zusätzliches CO2. Er wird also weniger korrosiv.
Kommentar ansehen
27.11.2013 21:43 Uhr von jschling
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ignoranz kennt keine Grenzen :-(
ist doch eigentlich sche*ss egal, wie hoch der ph-Wert aktuell ist - chemisch klar ist aber doch hoffentlich jedem, dass durch CO2-Aufnahme (und das diese Realität ist muss man nun nicht diskutieren) das Wasser saurer wird.
Wie dumm muss man sein, wenn man ernsthaft annimmt, dass eine derartige Veränderung sich nicht auf Lebewesen auswirkt, welche ihr komplettes Leben im Wasser verbringen ?
Kommentar ansehen
28.11.2013 06:12 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@jschling
Also ist jeder der eine andere Meinung hat dumm und ignorant?

Vor gar nicht allzu langer Zeit wurden Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrannt weil sie behaupteten, dass sich die Erde um die Sonne bewegt. Heute weiß man, dass sie recht hatten.
Kommentar ansehen
28.11.2013 10:20 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, hier geht es nicht um eine Meinung, Schlauschnacker. Er ist jetzt weniger basisch, also saurer. Neutral hört sich zwar gut an, weil es so ein schönes Wort ist, aber das entspricht dem Wert der menschlichen Haut. Andere Lebewesen sind an andere Werte angepasst und eine Veräderung ist nur bis zu einem gewissen Maß tolerierbar. Während die einen Arten schon Probleme bekommen, fühlen sich andere noch immer wohl.

Ignoranz ist hier, dass du auf dem menschlichen Maßstab von Neutralität herumreitest, ohne das Problem zu verstehen oder die Quelle deiner Zahlen zu kennen.

Bitteschön:
http://www.stanford.edu/...

Und worum geht es? Es wurde ein neues umfangreicheres Modell entwickelt und dieses zeigt ein Sinken des pH-Wertes der Ozeanoberfläche. Auf den ersten Blick (habe gerade keine Zeit, es komplett zu lesen, sorry) geht es hier weder um Probleme noch um Bedeutungen, sondern nur um die numerische Modellierung. Und es ist nur ein einziges Paper. Trotzdem findet man die Werte kreuz und Quer über das Internet verteilt, unter anderem auch auf Wikipedia.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
28.11.2013 13:45 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rychveldir

Bitte erst einmal selber informieren, dann andere belehren!

Bei pH 7 ist das Wasser neutral, d.h. Säuren und Basen befinden sich im Gleichgewicht. Die menschliche Hautoberfläche aber reagiert sauer und liegt bei einem pH-Wert von knapp unter 5. Man spricht ja auch von einem Säureschutzmantel. So wird das Wachstum von nicht-pathogenen Bakterien stabilisiert und das von pathogenen gehemmt. Ein pH-Wert von 7 wäre völlig sinnlos!

Der pH-Wert in den Ozeanen schwankt in unserer Zeit ständig um 0,3 nach oben und unten, je nach Temperatur, Niederschlag und Tiefe. Vor Millionen Jahren lag er weiter im neutralen Bereich. Lebewesen, z.B. Fische, gleichen diese Schwankungen bis zu einem gewissen Grad über ihre Schleinhäute aus.

Natürlich reagieren Fische verängstigt, wenn man sie aus ihrem gewohnten Element plötzlich anderen Umständen aussetzt. Jeder Besitzer eines Aquariums kennt das. Werte, die stark von dem pH abweichen, den die Fische aus ihrem
natürlichen Lebensraum gewohnt sind, sollten unbedingt vermieden werden. Besonders gefährlich sind starke ph-Schwankungen innerhalb kurzer Zeiträume, z.B. durch rasches Umsetzen oder durch zu rasch durchgeführte Wasserwechsel. Es kann dadurch zu Verätzungen der Kiemen oder Schleimhautschäden kommen.

Kein Wunder also, wenn die im Versuch verwendeten Rotbarsche ihr Verhalten änderten, wenn sie pH-Werten ausgesetzt wurden, wie sie zum Ende dieses Jahrhunderts in den Ozeanen herrschen könnten.
Kommentar ansehen
28.11.2013 15:55 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, ich hatte das mit Haut/Wasser falsch im Kopf, aber während du das schön breitgewalzt hast, bist du nicht auf meinen eigentlichen Kommentar eingegangen.
Kommentar ansehen
28.11.2013 16:50 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Es wurde ein neues umfangreicheres Modell entwickelt und dieses zeigt ein Sinken des pH-Wertes der Ozeanoberfläche."

Und wieder ein neues Modell. Nachdem der "Saure Regen" die Wälder doch nicht hat absterben lassen, wie noch in der 80ern berechnet, müssen jetzt die Ozeane dran glauben.

Hier mal ein ausführlicher Artikel zum Thema:
http://www.readers-edition.de/...
Kommentar ansehen
28.11.2013 20:16 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, insofern hast du ja recht, es ist ein neues Modell und wie schon oben geschrieben keinerlei Analyse, inwiefern das jetzt Probleme mit sich bringt. Das wird nicht behauptet, also musst du es auch nicht wegdiskutieren.
Kommentar ansehen
28.11.2013 20:28 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will es nicht wegdiskutieren, ich habe dazu nur meine eigene Meinung.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?