27.11.13 19:16 Uhr
 230
 

Österreich: Immer weniger HIV-Neuinfektionen

In Österreich ist die Anzahl der HIV-Neuinfektionen weiter sinkend. Die Behörden registrierten in diesem Jahr 360 Neuinfektionen. Bis zum Jahresende wird mit rund 480 neuen HIV-Fällen gerechnet.

Im letzten Jahr 2012 betrug die Zahl der Neuinfektionen noch 523. Ein Jahr davor waren es 525 Menschen, bei denen das HI-Virus festgestellt wurde. Eine rasche Diagnose erhöht die Chancen auf eine bessere Lebensqualität des Patienten.

"Eine frühe Therapie ist nicht nur für die Gesundheit der Patienten sehr wichtig, sondern kann auch die Weitergabe der HIV-Infektion verhindern", erklärte Norbert Vetter, HIV-/Aids-Experte vom Otto-Wagner-Spital in Wien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, HIV, Infektion
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2013 00:16 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Während anderswo an Lösungen für das Problem HIV gesucht wird, wirbt man in Deutschland für "Solidarität" mit Erkrankten. Ich denke, dass auch die Infizierten sich mehr über eine Heilungschance freuen würden als über Solidarität... aber gut, Deutschland halt...
Kommentar ansehen
01.12.2013 21:01 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Paßt ja hervorragend mit dieser News zusammen:
http://www.shortnews.de/...

Es gibt also immer weniger Neuinfektionen und von denjenigen, die sich infiziert haben, wissen viele nichts davon. Zählt 1+1 zusammen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?