27.11.13 16:50 Uhr
 11.726
 

USA: Schülerin folgten plötzlich 5.000 Pornostars auf Twitter

Die US-Schülerin Olivia wunderte sich, dass sie immer mehr Follower auf Twitter hatte und dass diese meist leichtbekleidete Frauen waren.

Schnell hatte sie 5.000 neue Follower, die allesamt offenbar Pornostars waren.

Es stellte sich heraus, dass sie Opfer von so genannten Spambots wurde. Inzwischen löschte Twitter die Fake-Profile.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Schüler, Twitter, Spam, Pornostar
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Illegale Uploads - Eltern haften für ihre Kinder
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2013 19:16 Uhr von oldtime
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht eine einfache Darstellerin oder Amateurin, alles direkt Stars wow.
Kommentar ansehen
27.11.2013 19:22 Uhr von chaoskraehe
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Bekommt nun jeder Sack Reis seine eigene News?
Kommentar ansehen
27.11.2013 22:33 Uhr von the_reaper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
in welchem universum gibt es denn 5.000 pornostars?! oder ist jeder pornodarsteller automatisch ein star?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?