27.11.13 14:04 Uhr
 2.158
 

Muslime und Christen in Jerusalem alarmiert: Israel baut Tunnel unter Al-Aqsa-Moschee

Die Eröffnung eines Museums und einer Synagoge in Ost-Jerusalem, unter dem Gelände der Al-Aqsa-Moschee, der drittheiligsten Stätte des Islams, hat muslimische und christliche Palästinenser gleichermaßen alarmiert.

Das Gelände der Al-Aqsa-Moschee war in den letzten Wochen Gegenstand einer zunehmenden Anzahl von Ausschreitungen. Israelische Siedler fordern die Teilung von dem Gelände, um darauf einen jüdischen Tempel zu bauen.

Seit mehreren Jahren beschweren sich die Muslime über die israelischen Grabungsarbeiten unter der Al-Aqsa-Moschee. Sie befürchten eine Destabilisierung des Fundaments und Strukturschäden an der Moschee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Israel, Moschee, Tunnel, Muslime, Jerusalem
Quelle: www.worldbulletin.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2013 14:19 Uhr von Hirnfurz
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Die Israelis machens schlau - subtile Zerstörung einer Moschee, nicht so wie die in Angola. Naja egal, das Resultat ist entscheidend!
Kommentar ansehen
27.11.2013 14:36 Uhr von Knutscher
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Hintergrund der Grabungen sind wahrscheinlich die Suche nach den Überresten des berühmten "Jerusalemer Tempel" oder "Salomons- Tempel".

Der Tempelberg ist seit Jahrzehnten der vermutliche Standort der Anlage und Forscher haben immer wieder Anträge für Grabungen gestellt.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
27.11.2013 14:43 Uhr von Kristalin
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn die Grabungen "schief" gehen und sie sich gegenseitig die Köpfe einschlagen haben, haben zumindest die normalen Menschen ohne Wahnvorstellungen (Religion) ihre Ruhe.

[ nachträglich editiert von Kristalin ]
Kommentar ansehen
27.11.2013 14:43 Uhr von junjunstyle
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2013 18:43 Uhr von Mauzen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die glauben auch immernoch, dass sie alles machen dürfen, nur weil es ihren Vorfahren nicht immer gut ging.
Und dann beschweren dass Moslems zunehmend antisemitsch werden.
Kommentar ansehen
27.11.2013 18:46 Uhr von psycoman
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"der drittheiligsten Stätte des Islams, hat muslimische und christliche Palästinenser gleichermaßen alarmiert. "
und außerdem wohl die heilgste Stätte des Judentums, weil dort der Tempel stand. Für alle abrahamitischen Religionen ist Jerusalem wichtig, für den Islam aber nur der drittwichtigste Ort. Juden und Christen waren außerdem zuerst da, was Siedlung und Heiligtümer angeht, also mal schön die Füße still halten.
Kommentar ansehen
27.11.2013 19:13 Uhr von Patreo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@free4gaza ernsthaft?
Ein Unrecht mit nem anderen legitimieren?

Wäre dann ein Massenmord an den Türken gerechtfertigt, weil sich Jungendliche mit türkischen Migrationshintergrund in Deutschland schlecht benehmen?

Super Rassistenlogik

Lass uns doch präventiv noch paar andere Völker dezimieren, damit sie uns Leid ersparen wie wärs mit den Leuten aus Saudi Arabien oder Ägypten?


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.11.2013 21:34 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2013 18:43 Uhr von Mauzen

"nur weil es ihren Vorfahren nicht immer gut ging"

So kann man den Holocaust natürlich auch verharmlosen :)

"Und dann beschweren dass Moslems zunehmend antisemitsch werden. " <- typisch antisemitisches Klischee, danke fürs Outing :)
Kommentar ansehen
27.11.2013 21:36 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
27.11.2013 18:57 Uhr von Haberal

Die "Palästinenser" gibt es erst seit den 70er Jahren.
Was du meinst sind die Phillister, ein ausgestorbenes Volk, dass mit Palästinensern rein gar nichts zu tun haben.

Die Palästinenser bestehen aus Ägyptern, Syrern, Türken, Jordanier, Arabern etc...
Kommentar ansehen
27.11.2013 21:55 Uhr von free4gaza
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Patreo
Juden/Israeliten griffen Kirche in Jerusalem an,
kein Mucks, Palästina wird besetzt kein Muchs,
Massaker an Palästinern kein Mucks,
Schiffe werden überfallen und Aktivisten werden getötet kein Muchs, Jesus wurde gefolgt kein Mucks (in der Religionsgeschichte), Iran mit Atombomben beschuldigen, aber selbst bauen, kein Mucks,
Israel/USA Komplott auf Mursi in Ägypten und die Massaker, kein Mucks.

Jaa, die israelische Juden waren immer seitens Frieden.

Achja du bist laut deiner Kommentaren auch einer davon.
Kommentar ansehen
28.11.2013 00:07 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Free4Gaza
Dass du glaubst für das Gute einzustehen weil du deinerseits Völkermord legitimierst an Juden, macht dich moralisch nicht überlegener.

Du vermischt hier Religion mit Geschichte und Politik wobei alles mehr oder weniger halbgar ist.

,,Jaa, die israelische Juden waren immer seitens Frieden.

Achja du bist laut deiner Kommentaren auch einer davon."

Die Juden, die in der NS Zeit ermodert worden sind, sind nicht Schuld an dem was in Gaza passiert.

Nicht nur Juden bedienen sich der Übergriffe in Israel, da die IDF auch Beduinen und Drusen in der Armee hat.

Nicht alle Juden in Israel tolerieren dies oder sind dafür.
Es gibt Friedensaktivisten und Menschen, die gegen das Unrecht ankämpfen.
Wenn du dies nicht weißt, dann informiere dich.
Ich nenne ja auch nicht Palästinenser pauschal alles fanatische Selbstmordattentäter.

Die letzte Unterscheidung ist, dass Juden in Israel und Juden außerhalb nicht zwangsweise das selbe sind.

Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund sind nicht automatisch Pro Erdogan weil es viele in der Türkei sind.
Auch sind sie nicht pauschal alles Messerstechende Asoziale weil es Fälle in Hamburg und Berlin gab.

Du hast nämlich zunächst VON JUDEN an sich und Hitler gesprochen.

Und ja laut meinen Kommentaren und meiner moralischen Überzeugung bin ich sowohl für das Existenzrecht Israels als jüdischer Deutscher mit russischem Migrationshintergrund als auch für Aufrechterhaltung der unveräußerlichen Menschenrechte sowohl der arabisch israelischen Ethnie als auch der Palästinenser innerhalb ihres nun kommenden Staates.

Wenn es in dein einfach Weltbild nicht passt, kannst du dich in deinem Menschenhass weiterhin wälzen.


Deinen ,,keinen Mucks" kannst du dir sparen, die politischen Folgen unteranderem auch mit dem ehemaligen Partner Türkei waren äußerst negativ, die Presse auf der Welt war durchgehend negativ und hat das Handeln der Regierung auf alle Bewohner Israels insbesondere Juden und Juden überall projektieren lassen, wie man an deinem ,,Glauben" vom Tätervolk eindrucksvoll sehen kann.

,, Jesus wurde gefolgt kein " Willst du wirklich mit dem alten Antijudaismus kommen?
Soll ich dir die mittelalterlichen Progrome auflisten, die eben durch diese Idiotie legitimiert wurden.

,,Iran mit Atombomben beschuldigen, aber selbst bauen, kein Mucks,"
Die Argumentation war völkerrechtlich zunächst richtig, da Iran einen Sperrvertrag unterzeichnet hat und Israel nicht.
Da es aber keinen Anhaltspunkt für atomare Bewaffnung gibt des Irans ist dieser Punkt obsolet, dank internationaler Verhandlungen: Also doch Mucks.

,,Israel/USA Komplott auf Mursi in Ägypten und die Massaker, kein Mucks."
Hast du dafür irgendeinen Beleg?

Wenn du realpolitisch nicht auf dem neuesten unterrichtet bist dann frage nach bevor du hier essentialistische Aussagen über Religion und Ethnie von dir gibst dabei beides in verschiedenen historischen Kontexten vermischend.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
28.11.2013 00:14 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Ding oben drauf Plattmachen, dann wird kurz geheult und dann heult keiner mehr deswegen weil nichts mehr da ist.

Wenn kleine Kinder trotzig sind nimmt man ihnen eben das Spielzeug weg.

Fertig
Kommentar ansehen
28.11.2013 01:33 Uhr von Wartok666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür Israel als Staat aufzulösen und das Land den Palästinensern zukommen zu lassen.

Das Volk welches jetzt dort regiert (wollte erst Juden schreiben, aber das wäre vllt. falsch aufgefasst worden) ist erst seit ca. 50 Jahren dort und hat ein derart kriegstreiberisches Gen welches nicht mal von den USA erreicht wird.
Kommentar ansehen
28.11.2013 09:40 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wartok666 den Israelis ein kriegerisch Gen zu anzudichteten ist ungefähr so als ob man Deutschen ein rechtsradikales Gen oder ein Ewige Schuld Gen hinzufügt:-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?